Kreisjugendförderung hat sich einiges überlegt

Langeweile muss nicht sein: Coronagerechtes Ferienprogramm für Hersfeld-Rotenburg

+
Erleben, wie andere verreisen: Beim Ferienprogramm der Kreisjugendförderung gibt es während der Corona-Pandemie verstärkt digitale Angebote, aber auch ganz analoge Post für Teilnehmer, wie es die verantwortlichen Mitarbeiter auf dem Gelände des Jugendhofs in Rotenburg zeigen. Von links Marielena Herbst, Thorsten Zeige, Dirk Langheld und Jens Mikat. Das komplette Bild sehen Sie, wenn Sie auf das Kreuzchen oben rechts klicken.

Langeweile in den Sommerferien muss nicht sein. Dafür sorgt das Programm der Kinder-, Jugend- und Familienförderung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg.

Im ersten Morgenlicht durch den Wald streifen? Eine Reise durch den Zauberwald unternehmen? Zwei Kinder auf deren Weltreise begleiten?

Das alles und anderes mehr geht beim Ferien- und Freizeitprogramm der Kinder-Jugend- und Familienförderung des Landkreises. Digital, aber auch in Kleingruppen gibt es Angebote.

60 Vorschläge und Mitmachaktionen werden auf der Homepage der Jugendarbeit des Landkreises unterbreitet. Thorsten Zeige, Jens Mikat und Marielena Herbst halten dort seit vielen Wochen digitalen Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und Familien.

Bereits in den Osterferien wurden spezielle Angebote gemacht, für Sommerferien wurden ebenfalls Spiele, Mitmachaktionen und Basteleien ausgearbeitet.

„Es wird versucht, Jugendliche weiterhin und auch gerade in der aktuellen Situation digital zu unterstützen. Aber es ist klar, dass diese digitale Jugendarbeit niemals den sozialen Kontakt ersetzen kann“, sagt Dirk Langheld, der stellvertretende Fachdienstleiter für Kinder- und Jugendhilfe im Landkreis.

Die Idee, die Kinder digital zu beschäftigen und zu unterhalten, kam den Mitarbeitern der Jugendförderung mit dem Lockdown im März. Klar war, dass das klassische Ferienprogramm um Ostern nicht mehr umsetzbar sein würde. Also entwickelte das Team 16 Angebote. Darunter eine Geschichte mit Rätseln in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die Lösung bot dann als Passwort Zugang zur nächsten Geschichte. 5400 mal wurde die Homepage aufgerufen – die Macher sehen das als Erfolg.

In diesem Sommer gibt es eine Reihe von neuen Angeboten. So läuft eine Sommerferien-Weltreise. 30 Kinder im Grundschulalter bekommen ein Päckchen, gestaltet als Koffer, mit einer Grundausstattung zur Reise der fiktiven Kinder Jonas und Anna in sechs verschiedene Länder. Dazu gehören zum Beispiel eine Weltkarte und ein Reisetagebuch.

Jede Woche gibt es einen weiteren Brief mit neuen Informationen, landstypischen Rezepten oder Märchen. Schon 26 Kinder haben sich nach Angaben von Thorsten Zeige angemeldet. Leider könne er über die vier noch freien Plätze hinaus nicht mehr spontan reagieren, weil es keine „Zutaten“ für das Einstiegspäckchen mehr gibt.

Ein anderes Projekt, nämlich die Gestaltung einer digitalen Tageszeitung, benötigt viele aktive Jugendliche als Lokalredakteure: „Wir wollen einfach hören, was bewegt die Jugendlichen jetzt, wie verbringen sie ihre Zeit, können sie anderen und uns Anregungen geben“, erklärt Jens Mikat. Wie er ist auch Marielena Herbst sicher, dass der digitale Kontakt, konkret der digitale Jugendraum, in dem geskypt werden kann, die Familien etwas entlasten kann. „Insgesamt soll unsere Internetseite zeigen: Wir sind noch da, Ihr seid nicht allein.“ (sis)

Alle Angebote und die Anmeldemöglichkeiten sind ab sofort im Internet unter jugendarbeit-hef-rof.dezu finden.

Ein Teil des Programms im Überblick:

18. Juli: Frühpirsch, die Magie des ersten Tageslichts, für Familien bis maximal 15 Personen. Morgenwanderung ab 5 Uhr in Oberstoppel. 

21. bis 24. Juli: Mediencamp 2.0 - Geschichten erzählen mit Medien, für Kinder von 10 bis 13 Jahren in vier halbtägigen Onlineworkshops. 

1. August: Familien-Spiele-Lounge, ein Spielnachmittag, 

4. August: Beach-Party 1.0 in Rotenburg: für 15 Jugendliche von11 bis 15 Jahren: Rap-Workshop, Musikvideo drehen, Festival-Outfit nähen. 

6. August: Beach-Party 2.0 (wie 1.0). 

11. August: Reise durch den Zauberwald in Rotenburg für 15 Kinder von 7 bis 10 Jahren. 

13. August: Farbenparty, Kreativnachmittag in Rotenburg für Kinder von 9 bis 12 Jahren. 

Digitale Angebote können ab sofort genutzt werden, zum Beispiel zu den Themen Starke Mädchen, Zauberschule, Stralsund-Escape-Adventure.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.