Kein neuer Hotspot

Coronavirus: Vier Neuinfektionen im Kreis Hersfeld-Rotenburg gemeldet

209 Infektionen hat es im Kreis Hersfeld-Rotenburg bislang gegeben.
+
209 Infektionen hat es im Kreis Hersfeld-Rotenburg bislang gegeben.

Gleich vier neue Corona-Fälle hat das Gesundheitsamt Hersfeld-Rotenburg am Dienstag gemeldet.

Wie Kreis-Sprecherin Jasmin Krenz mitteilte, stammen die Infizierten aus verschiedenen Kommunen im Landkreis. „Wir haben also keinen neuen Hotspot.“

Die Gesamtzahl der Infektionen ist auf 209 angestiegen. 176 Menschen, bei denen eine Covid-19-Erkrankung festgestellt worden war, gelten inzwischen als genesen. 22 Menschen starben nach einer Virusinfektion.

Durch die neuen Fälle ist die Sieben-Tage-Inzidenz jetzt auf 5,8 gestiegen. Dieser Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen in einer Woche pro 100 000 Einwohner gemeldet worden sind. Liegt der Wert über 50, müssen neue Beschränkungen verhängt werden. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl (120 829), dürfte sich der Kreis 60 Neuinfektionen leisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.