1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Freiwillige bereiten Raboldshausen für Wettbewerb vor

Erstellt:

Von: Christine Zacharias

Kommentare

Großer Einsatz in Raboldshausen am Freiwilligentag: Die Dorfgemeinschaft putzt Raboldshausen heraus für den Besuch der Bewertungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“.
Großer Einsatz in Raboldshausen am Freiwilligentag: Die Dorfgemeinschaft putzt Raboldshausen heraus für den Besuch der Bewertungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. © Ulrich Schwarz

In Raboldshausen wird der Besen geschwungen, zum Landesentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ soll alles schick sein.

Raboldshausen – Mit großem Einsatz haben sich am Wochenende die Bewohnerinnen und Bewohner von Raboldshausen am Freiwilligentag beteiligt, um damit ihr Dorf herauszuputzen, für den Landesentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Raboldshausen hatte im Regionalentscheid im Mai den zweiten Platz erreicht und sich damit für den Landesentscheid qualifiziert.

Aufräumen in Raboldshausen.
Aufräumen in Raboldshausen. © Ulrich Schwarz

Zehn Aktionen fanden an verschiedenen Stellen im Ort statt. Etwa 90 Personen beteiligten sich, berichtet Ortsvorsteher Ulrich Schwarz. Neben Vereinen seien auch private Initiativen unterwegs gewesen.

Die Bewertungskommission kommt am Mittwoch, 21. September, nach Raboldshausen. Sie ist besetzt mit Fachleuten aus ganz Hessen, die nicht nur das Aussehen im Blick haben, sondern auch wirtschaftliche Initiativen, kulturelle Aktivitäten, die Siedlungsentwicklung und die Grüngestaltung im Dorf mit Bezug zur Landschaft. Die Kommission wird um 9.30 Uhr in der evangelischen Kirche empfangen. Anschließend wird auf zwei Routen vorgestellt, was Raboldshausen besonders macht. Dabei geht es unter anderem zur Geisquelle, auf den Marktplatz, zum Feuerwehrhaus, zum Sportfeld, zum Ehrenmal und zur Freizeitanlage Flachsröste. Initiativen von jungen Menschen werden ebenso Raum erhalten wie der Verein MuM (Menschen unterstützen Menschen), der unter anderem den Bürgerbus betreibt. Die Raboldshäuser wollen auf jeden Fall einen Eindruck von der Vielfalt und Lebensqualität in ihrem Dorf vermitteln. (Christine Zacharias)

Unter anderem wurde an folgenden Stellen gearbeitet

der Brunnen am Marktplatz wurde gesäubert,

  Bushaltestellen gekehrt,

im Bereich Backhaus/Geisquelle wurden die Blumenbeete und der Blühstreifen gestaltet,

am Ehrenmal wurden Hecken geschnitten, Unkraut entfernt,

das Kindergartengelände wurde gekehrt, Hecken geschnitten, Unkraut entfernt,

um die Kirche herum wurde Unkraut entfernt, Rasen gemäht,

an Verkehrsinsel „Grafenecke“ wurde Unkraut entfernt und es wurde gekehrt. (zac)

Auch interessant

Kommentare