Polizei lobt: Zeuge machte alles richtig

Dieb mit Radlader verfolgt

+

Niederaula. Eine nicht alltäglich Verforlgungsfahrt mit einem Radlader führte am Donnerstagmorgen zur Festnahme eines 32-jährigen Dieseldiebs bei Niederaula. Das teilt die Polizei Bad Hersfeld mit.

Am Donnerstag überraschte gegen 8.30 Uhr ein Mitarbeiter einer Baufirma drei Dieseldiebe, als sie auf einem Bagger der Baustelle im Bereich „An der Landwehr“ in Niederaula standen. Die Männer waren gerade dabei, von dem bereits geöffneten Tank Diesel in den eigens dafür bereitgestellten Kanister abzuzapfen. Zwei der Diebe flüchteten sofort zu ihrem silberfarbenen C-Klasse-Mercedes mit ausländischen Kennzeichen, und fuhren davon. Dem dritten Täter gelang es nicht, das Fluchtfahrzeug rechtzeitig zu erreichen, sodass seine beiden Mittäter ohne ihn flüchteten.

Standort durchgegeben

Der Mann rannte auf einem Feldweg in Richtung Autobahn. Der Bauarbeiter nahm mit seinem Radlader die Verfolgung auf und informierte gleichzeitig über Handy seinen Chef und auf dessen Rat hin die Polizei, die sofort mit zwei Streifen ausrückte. Der Zeuge verfolgte mit seinem Radlader in kurzem Abstand den Täter und gab regelmäßig seinen Standort an die Polizei weiter. Nach ungefähr zehn Minuten und einer Strecke von eineinhalb Kilometern gab der erschöpfte Dieseldieb auf und wurde widerstandslos durch die Polizei festgenommen.

Der bis dahin nicht polizeibekannte Täter wurde zur Polizeistation Bad Hersfeld gebracht und nach erfolgter Sachbehandlung entlassen. Über seine Mittäter schwieg er sich aus. Ein ausdrückliches Lob gab es von der Polizei für das Verhalten des Zeugen, der aus Sicht der Polizei alles richtig gemacht hat, ohne sich dabei selbst zu gefährden. (red/zac)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.