Drehleiter ist Totalschaden - keine Reparatur möglich

Rotenburg. Die Drehleiter der Rotenburger Feuerwehr ist als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft worden. Eine Reparatur ist nicht zweckmäßig. Das geht aus dem Gutachten eines Sachverständigen hervor, teilte Tino Knierim-Prinz mit.

Er ist für die Öffentlichkeitsarbeit der Rotenburger Wehr zuständig. Nun muss eine neue Drehleiter angeschafft werden. Die Kosten liegen bei mindestens 500.000 Euro. Die Stadt bemüht sich gerade um Zuschüsse von Land und Kreis.

Die Drehleiter war beim Brand im Sägewerk Hahn aufgrund der enormen Hitzeeinwirkung schwer beschädigt worden. Derzeit fahren die Rotenburger Brandschützer mit einem geliehenen Fahrzeug zu ihren Einsätzen. So mussten sie auch am Sonntag zum Brand des Fachwerkhauses am Bad Hersfelder Marktplatz ausrücken und helfen. (sis)

Mehr lesen Sie in unserer gedruckten Dienstagsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.