Stadt und Veranstalter haben Vertrag unterzeichnet

Red Castle Run soll eine feste Institution in Rotenburg werden

+
Schlammbad: Matsch und Hindernisse gehören beim Red Castle Run dazu.

Der Red Castle Run soll eine feste Institution in Rotenburg werden: Stadt und Veranstalter haben einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. 

Das hat die Neuensteiner Sportagentur Speed mitgeteilt. Der Grundstein sei durch dieerfolgreiche Auftaktveranstaltung im August dieses Jahres gelegt worden – wobei auch die konstruktive Kritik, etwa an Streckenführung, der zu geringen Zahl an Verpflegungsstationen und Hindernissen mit „Staupotenzial“, in die Planung fürs kommende Jahr einfließen soll. 

Anstatt Freitag und Samstag soll das Event künftig am Samstag und Sonntag stattfinden - ein Entgegenkommen für Läufer mit einer weiten Anreise. Hauptsponsor wird für mindestens drei Jahre die Stadt Rotenburg. Anmeldungen für 2020 sind ab 10. November möglich. (red/czi)

Lesen Sie auch: Alles zum Red-Castle-Run in Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.