Feuerwehr muss eingeklemmte Person befreien

Drei Verletzte bei schwerem Unfall auf der B324 in Neuenstein

Neuenstein. Zu einem schweren Unfall ist es am Mittwochmorgen auf der B324 zwischen Obergeis und Untergeis gekommen. Drei Personen sind dabei verletzt worden, zwei schwerst und eine schwer, wie die Polizei am Nachmittag mitteilte. Die Straße war über drei Stunden voll gesperrt.

Aktualisiert um 16.20 Uhr - Gegen 8.20 Uhr war ein 50-Jähriger aus Neuenstein mit seinem VW Passat aus Richtung Untergeis kommend in einer Kurve frontal mit einem Unimog zusammengestoßen, der von einem 49-Jährigen aus Neuenstein gesteuert wurde. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mann das Fahrzeug einer 54-Jährigen aus Heringen überholen wollen, das dann ebenfalls in das mit Kies beladene Fahrzeug der Kommune Neuenstein prallte. 

Der VW-Fahrer war nach dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt, die Rettungskräfte brauchten lange um den schwerverletzten Mann zu befreien. Schweres hydraulisches Gerät war dafür nötig. Verletzt wurden auch die Fahrer der anderen beiden Fahrzeuge, alle Beteiligte wurden in Krankenhäuser nach Bad Hersfeld und Rotenburg gebracht. Die Staatsanwaltschaft Fulda ordnete eine Blutentnahme beim mutmaßlichen Unfallverursacher an.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B324 in beide Richtungen bis etwa 11.30 Uhr voll gesperrt werden. Neuensteins Bürgermeister Walter Glänzer war als einer der ersten an der Unfallstelle und leitete den Verkehr zunächst selbst um. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdiensten die Feuerwehren aus Bad Hersfeld, Obergeis und Untergeis.

Zur Rekonstruktion des Geschehens war ein Gutachter bestellt worden. Die Fahrzeuge waren alle komplett zerstört. Der Sachschaden wird von der Polizei auf circa 22.500 Euro geschätzt.

Drei Verletzte bei schwerem Unfall auf der Bundesstraße zwischen Obergeis und Untergeis

Rubriklistenbild: © Deppe

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.