Einbrecher legen EDV-Anlage im Landratsamt lahm

Einbruch im Landratsamt

Bad Hersfeld. Nichts geht mehr: Mit gekappten Kommunikationswegen müssen Mitarbeiter der Verwaltung im Landkreis Hersfeld-Rotenburg derzeit klar kommen. Schuld ist nicht etwa ein hartnäckiger Virus oder Cyber-Wurm.

Einbruch im Landratsamt

Vielmehr haben Einbrecher mehrere Computer-Server gestohlen und die gesamte EDV-Anlage lahmgelegt, wie Landkreissprecher Michael Adam berichtete. Die Folge: Im Landratsamt in Bad Hersfeld und in der Außenstelle Rotenburg an der Fulda funktionierte am Montagmorgen kein einziger Computer mehr richtig. Die Mitarbeiter kamen weder ins Internet noch ins E-Mail-Programm. Derzeit können weder Autos zugelassen noch Führerscheinfragen geklärt werden.

Die Zahlstelle beim Sozialamt zahlt vorübergehend nur Bargeld aus. Die Mitarbeiter im Landratsamt hoffen, dass die EDV-Anlage am Dienstag wieder zum Einsatz kommen kann. Welche Wertgegenstände die Einbrecher noch mitgehen ließen, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei. Ersten Schätzungen zufolge liegt der Schaden bisher bei 100.000 Euro. (lhe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.