Fenster mit Stein eingeworfen

Einbruch in Wohnhaus nach Brand

Bad Hersfeld. Nach dem Brand in einem Wohnhaus im Bad Hersfelder Stadtteil Johannesberg am Freitagabend ist noch in derselben Nacht zwischen 0 Uhr un 10 Uhr am Samstagmorgen in dieses Haus eingebrochen worden.

Mit einem Ziegelstein wurde ein Fenster eingeworfen. Anschließend wurden laut Polizei mehrere Wohnräume von den Tätern nach Diebesgut durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt.

Der Vorfall hat in der Nachbarschaft für Entsetzen gesorgt.

Ähnlich waren die Täter nach einem Unglücksfall vorgegangen, der sich Anfang Dezember ebenfalls im Stadtteil Johannesberg ereignet hatte. Kurz nachdem die beiden Bewohner zu Tode gekommen waren, wurde auch in das Wohnhaus eingebrochen. Die Polizei vermutet, dass der oder die Täter den Einsatz von Feuerwehr, Notarzt und Polizei beobachtet haben und anschließend in die Wohnhäuser eingebrochen sind.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen in Tatortnähe haben, sich bei der Polizei zu melden. (red/jce)

Hinweise an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel. 06621/9320, oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.