Mit 350 Wagen und einem 4000-Personen-Zelt kommt Zirkus Krone nach Bad Hersfeld

Eine Kleinstadt auf Rädern

Bad Hersfeld. Mit eigener Schule, Werkstatt, Restaurant und Schneiderei ist der Zirkus Krone fast schon eine Stadt auf Rädern. Mit dem Programm „Evolution“ gastiert das Traditionsunternehmen vom 22. bis zum 26. Oktober (Donnerstag bis Montag) in Bad Hersfeld auf dem Festplatz am Hallenbad (wir berichteten bereits). Wir stellen den Zirkus und sein Programm in Zahlen vor:

15bis 40 Euro kosten die Eintrittskarten für die Vorstellungen, die wochentags um 15.30 und 20 Uhr stattfinden, sowie Sonntag um 14 und 18 Uhr und am Montag, 26. Oktober, nur um 15.30 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es auch bei der Hersfelder Zeitung im Schilde-Park. Die Zirkus-Kasse ist ab 21. Oktober unter 06621/4096411 erreichbar.

19Nationen sind im Zirkus Krone vertreten, 14 allein in der Manege. Die Artisten kommen zum Beispiel aus den USA, Italien, Brasilien, Kolumbien und Argentinien. „Der Zirkus ist das beste Beispiel, wie Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenleben können“, meint Markus Strobl vom Marketing.

23seltene weiße Löwen hat der Zirkus Krone. Weltweit soll es nur noch 88 Stück geben. Einige Jungtiere haben prominente Paten wie Fritz Wepper, Veronika Ferres oder Papst Benedikt.

28Städte bereist der Zirkus Krone mit seiner „Evolution“-Tournee. In Bad Hersfeld ist der Zirkus alle vier bis fünf Jahre zu Gast.

54Artisten und 15 Tänzer gehören zum aktuellen Programm „Evolution“.

110Jahre alt wird der Zirkus Krone in diesem Jahr, der im Mai 1905 in Bremen entstanden ist.

150Minuten dauert die Vorstellung, in der alle Künstler Preisträger sind. Clown Fumagalli zum Beispiel bekam in diesem Jahr den „Goldenen Clown“ beim Internationalen Zirkusfestival in Monte-Carlo. „Es gibt keine höher dotierte Show“, ist sich Markus Strobl sicher.

300kostenlose Tickets hat der Zirkus der Stadt Bad Hersfeld für soziale Zwecke überlassen. 200 davon hat diese an den Landkreis weitergegeben.

178Tiere hat der Zirkus im „Gepäck“ – vom Breitmaulnashorn über Pferde und Seelöwen bis hin zu den weißen Löwen. Zwei Tierärzte und Tierschutzbeauftragte tragen laut Strobl Sorge dafür, dass es den Tieren unterwegs und an den Standorten gut geht.

350Wagen gehören zum Tross des Zirkus’.

400Menschen sind mit dem Zirkus unterwegs, vom Aufbauhelfer bis zum Sattler.

4000Zuschauer fasst das Zirkuszelt, das so groß ist wie ein Fußballfeld. Es ist das größte Europas, beheiz- und klimatisierbar.

5000Euro allein an Futterkosten für die Tiere können an einem Tag zusammenkommen.

Von Nadine Maaz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.