Schnellcheck auf der Kreuzfahrt-Reisemesse: Was muss unbedingt mit an Bord?

Eine Seefahrt, die ist lustig

Maritime Atmosphäre: Zur Messe-Deko gehörte ein Segelboot, das auch Beate Blum, Antje Miltenberger und Rainer Blum (von links) sowie Philip Miltenberger (vorne) gefiel. Fotos: Meyer

Rotenburg. Die Reisemesse zum Thema Kreuzfahrt im Rotenburger Bürgersaal am Sonntag war ein Erfolg für den Veranstalter: Überwältigt zeigten sich Ellen Persch und Oliver Schmidt vom Tui-Reisecenter „Rotenburger Reisewelt“ vom Besucherandrang. In dem von Persch, Schmidt und ihren Mitarbeitern mit einem Segelboot, Wohnwagen und Schiffsmodellen liebevoll dekorierten Bürgersaal informierten sich die Gäste bei verschiedenen Veranstaltern über das ganze Spektrum der Kreuzfahrt von der Erkundung des Mittelmeeres oder der Karibik bis zu Polar- und Amazonas-Expeditionen.

Wir haben bei den Ausstellern, zu denen neben den Reiseveranstaltern auch Rotenburger Betriebe gehörten, nachgefragt: Was sollte man unbedingt dabeihaben, wenn es auf Kreuzfahrt geht?

Legere Kleidung

Sportlich legere Kleidung empfiehlt Sandrina Schuster, die bereits auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet hat. Die Zeiten, als in Abendkleid und Smoking gespeist wurde, seien vorbei. Viele Urlauber seien erst Anfang 20, und auch Familien gingen an Bord. „Das ist die neue Kreuzfahrt.“

Fotoapparat

Bloß nicht die Fotokamera vergessen, empfiehlt Messeveranstalter Oliver Schmidt, der selbst auch schon auf Kreuzfahrt war. „Dadurch, dass man jeden Tag woanders ist, in einem anderen Land oder einer anderen Stadt, ergeben sich jeden Tag neue Motive“, sagt Schmidt

Reiselust und gute Laune

Reiselust, gute Laune und Hunger dürften beim Antritt einer Kreuzfahrt nicht fehlen, sagt Nadine Röhs vom Tui Reisecenter. Alles andere könne man unterwegs erwerben - in den Geschäften an Bord oder den Häfen, die angelaufen werden.

Bordlektüre

Auch wenn es an Bord jede Menge Unterhaltung gebe, dürfe die passende Bordlektüre nicht fehlen, sagt Buchhändler Stefan Berge. Er empfiehlt den „Atlas der abgelegenen Inseln“ von Judith Schalansky. Der stelle Mini-Inseln vor, an denen garantiert kein Kreuzfahrtschiff anlege.

Ahle Worscht

„Damit das Heimatgefühl nicht verloren geht“, schlägt Ina Kohlhoff vom Lädchen Landlust vor, sich vor der Abreise mit ahler Worscht einzudecken. Die halte sich, erinnere an zu Hause und sei eine gute Überraschung für neu gefundene Freunde an Bord.

Von Achim Meyer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.