Bilanz für Hersfeld-Rotenburg

Mobiler Hochleistungsblitzer hat auf A4 und A7 eine halbe Million Temposünder aufgezeichnet

+
Der Enforcement Trailer im Kreis Hersfeld-Rotenburg hat für Verwanungsgeld in Höhe von sieben Millionen Euro gesorgt.

Mehr als eine halbe Million Temposünder hat die mobile Geschwindigkeitsmessanlage auf den Autobahnen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg bereits geblitzt.

Nach Angaben der Polizei wurde seit Inbetriebnahme im März 2017 bis Ende vergangenen Jahres mit dem sogenannten Enforcement Trailer Verwarnungsgeld in Höhe von sieben Millionen Euro verhängt.

Der 150.000 Euro teure Hochleistungsblitzer überwacht seit rund 800 Tagen im Wechsel auf der Autobahn 4 zwischen Friedewald und Wildeck-Hönebach sowie auf der A 7 zwischen Homberg/Efze und Bad Hersfeld-West die Geschwindigkeit. Bis zum 31. März hat der wie ein abgestellter Anhänger aussehende Blitzer bei insgesamt 15 Millionen vorbeifahrenden Fahrzeugen 527.000 Tempoüberschreitungen aufgezeichnet. Umgerechnet löst der Blitzer also alle zwei Minuten einmal aus.

Geld fließt in Haushalt

Die sieben Millionen Euro flössen in die Haushaltskasse des Landes, sagt Harald Merz, Sprecher des Regierungspräsidiums Kassel. Die Bußgeldstelle des Regierungspräsidiums ist für die Geschwindigkeitsüberschreitungen auf den Autobahnen zuständig.

Martin Schäfer vom Polizeipräsidum Osthessen sagt, dass die Anzahl der Unfälle in den überwachten Bereichen deutlich zurückgegangen sei. „Zwischen Mai und Dezember 2016 ereigneten sich allein auf der A4 im Bereich der Eichhorsttalbrücke 45 Unfälle.“ Seitdem der Enforcement Trailer dort eingesetzt werde, aber auch durch einen entsprechenden Umbau der Verkehrsführung, „tendieren die Verkehrsunfälle in diesem Bereich gegen Null.“

Erfreulich sei zudem, dass ein Großteil der geblitzten Fahrzeuge nur geringfügig schneller unterwegs sei, als erlaubt. „Meist sprechen wir hier von Ordnungswidrigkeiten“, so Schäfer. Seit 2017 wurden 761 Fahrzeuge geblitzt, die mit mehr als Tempo 160 unterwegs waren, 95 Fahrzeuge fuhren schneller als 180. An beiden Kontrollpunkten gilt für Autos Tempo 100. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.