Genossenschaften im Ferienpark Ronshausen

Engagierte Vorstände dringend gesucht

Ronshausen/machtlos. Im Ferienpark Ronshausen haben die beiden Vorstände der Vermietungsgenossenschaft und der Parkpflegegenossenschaft, Dr. Heinz Kauke und Frank Jansen, ihre Tätigkeit zum Jahresende gekündigt. Nach Auskunft von Dr. Kauke, der auch im Aufsichtsrat der Parkpflegegenossenschaft ist, fehlt ihm aus beruflichen Gründen die Zeit für die Vorstandsarbeit in der Vermietungsgenossenschaft. Auch Frank Jansen stehe aus beruflichen Gründen nicht mehr als Vorstand zur Verfügung. Das Feld sei für die Nachfolger bestellt, sagte Dr. Kauke.

In beiden Aufsichtsräten ist Klaus Werkmeister vertreten. Er erklärte, man bemühe sich um einen nahtlosen Übergang. Es sei aber noch keine Entscheidung getroffen. Es gebe konkrete Kontakte zu Kandidaten, denen jedoch Gelegenheit zum Überlegen gegeben werde müsste.

Seit Anfang des Jahres der damalige Verwalter ausschied, gibt es im Ferienpark keinen hauptberuflichen Verwalter mehr. Ein Verwalter sei mittelfristig gewünscht, sagte Werkmeister. Jedoch müsse sich das betriebswirtschaftlich rechnen. Nur 48 Hauseigentümern sind an der Vermietungsgenossenschaft beteiligt. Insgesamt gibt es 170 Häuser in dem Ferienpark in Machtlos.

Geringe Mitgliederzahl

In einem internen Schreiben an die Genossenschaftsmitglieder, das unserer Zeitung vorliegt, war eindringlich dazu aufgerufen worden, sich ehrenamtlich als Vorstand zu engagieren. Eine oder beide Genossenschaften müssten geschlossen werden, wenn sich keiner finde, der die Geschäfte im Park mit hohem ideellen Einsatz zu führen bereit sei. Ein Problem ist die geringe Zahl von Mitgliedern. Mehr als die Hälfte der Hauseigentümer sei nicht zu motivieren, sich an den Aufwendungen für das Gemeingut zu beteiligen.

Klaus Werkmeister erklärte, die Schreiben sollten wachrütteln. Man habe aber noch Hoffnung und sei im Gespräch. Dr. Kauke sagte zur Auslastung des Ferienparks, dieser werde gut gebucht. (ank)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.