Bei Kontrolle: Fahrer flüchtete - Polizist zu Boden gerissen

Unterhaun. Ein Autofahrer, den die Polizei angehalten hatte, ist am Sonntagmorgen um 3.25 Uhr auf Höhe des Gewerbegebiets Blaue Liede in Unterhaun in dem Moment geflüchtet, als die Beamten ihre Kontrolle beginnen wollten.

Dabei wurde einer der beiden Polizisten zu Boden gerissen. Er hatte Glück und blieb unverletzt. Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein und entdeckte das Auto wenig später verlassen im Gewerbegebiet Blaue Liede. Der Fahrer war mit den beiden Autoinsassen zu Fuß geflüchtet.

Der 32-Jährige aus Rotenburg hatte jedoch keine Chance. Die Polizei entdeckte in innerhalb von kürzester Zeit und nahm ihn fest. Da er angetrunken war, musst er eine Blutprobe abgeben. Das Auto wurde sichergestellt. Im Fahrzeug entdeckten die Beamten Einbruchswerkzeug und Starkstromkaben.

Von den beiden flüchtigen Mitfahrern fehlt noch jede Spur. Die Polizei bittet deshalb Zeugen, sich unter Tel. 06621/9320 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.