Insgesamt vier Schwerverletzte

Fahrer missachtet Stopp-Schild: Fünfjährige bei Unfall schwer verletzt

Stopp-Schild vor blauem Himmel
+
Vier Schwerverletzte und rund 20.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Mittwoch in Eiterfeld.

Bei einem Unfall in Eiterfeld sind vier Menschen schwer verletzt worden. Auch ein fünfjähriges Mädchen ist darunter.

Eiterfeld – Bei einem Unfall in Eiterfeld sind am Mittwochnachmittag (21.10.2020) vier Menschen schwer verletzt worden – darunter ein fünfjähriges Mädchen. Zwei Autos waren an einer Kreuzung zusammengestoßen, nachdem ein 71-jähriger Fahrer aus Geisa nicht an einem Stopp-Schild gehalten hatte. Der Sachschaden laut Polizei: rund 20 000 Euro.

Der 71-Jährige und seine 68-jährige Beifahrerin waren gegen 16.20 Uhr mit ihrem Skoda auf der Kreisstraße von Unterweisenborn kommend in Richtung Unterufhausen unterwegs. An der Kreuzung zur Landesstraße 3380 zwischen den Eiterfelder Ortsteilen Ufhausen und Unterufhausen missachtete der Skoda-Fahrer laut Polizei ein Stopp-Schild, eine 36-jährigen Fahrerin aus Geisa konnte trotz Ausweichmanöver den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Die Frau war mit ihrer fünfjährigen Tochter in einem Seat von Ufhausen kommend in Richtung Mansbach unterwegs und stieß mit der Front ihres Fahrzeugs in die Beifahrerseite des Skodas. Durch den Aufprall kamen beide Autos von der Fahrbahn ab und in einem angrenzenden Flutgraben zum Stehen. Sämtliche Fahrzeuginsassen wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden, zudem wurden Verkehrszeichen beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.