Ein Fest der irischen Musik beim Irish-Spring-Festival

Großes Finale: Zum Abschluss des Irish-Spring-Abends gingen alle Musiker gemeinsam auf die Bühne und spielten den traditionellen Folksong „Auld Lang Syne“. Fotos: Achim Meyer

Weiterode. Der Frühling hat in Weiterode am Samstagabend musikalisch begonnen: Die Musiker des Irish-Spring-Festivals waren in Ellis Saal und brachten die Zuhörer zum Tanzen.

Weiterode. Der irische Frühling in Ellis Saal in Weiterode war in diesem Jahr ganz besonders zauberhaft. Mag es an der Harfe gelegen haben, an dem bulligen Akkordeonisten, der sein Instrument mal voller Feingefühl, mal draufgängerisch spielte. Oder schließlich an der Zugabe: dem jahrhundertealten „Auld Lang Syne“, vorgetragen von einer jungen Sängerin mit kristallklarer Stimme.

Strahlte beim Geigespielen: Courtney Cullen von der Band Perfect Friction.

Die Musiker des „Irish- Spring-Festivals“ werden in Weiterode immer begrüßt wie alte Bekannte, auf die man sich schon lange freut, weil man weiß, dass man mit ihnen gut feiern kann. Dabei wechselt das Personal des Ensembles, das jedes Frühjahr auf Deutschlandtour geht und diesmal einen Marathon von 34 Auftritten in 34 Tagen bewältigt, von Jahr zu Jahr.

Diesmal mit dabei: Das Duo Twelfth Day, das aus Geigerin und Harfe-Spielerin besteht und zu Beginn des Konzerts traumhaft schöne, atmosphärische Klänge auf die Bühne bringt. Wild wird es hinterher mit den vier Musikern von Mórga: Sie besinnen sich auf die Tradition der Irish-Folk-Musik, kommen ohne Gesang aus und machen Musik zum Tanzen. David Munnely, der fantastische Knopf-Akkordeonist, sorgt dabei für Irish-Pub-Atmosphäre, indem er alle die im Publikum beschimpft, die nicht im Takt mitklatschen.

Die Gruppe Perfect Friction schließlich interpretiert die Tradition keltischer Musik moderner. Mit Lottie Cullen ist eine Frau auf der Bühne, die der Männerwelt das Privileg des Dudelsack-Spielens streitig macht, und mit ihrer Schwester Courtney eine virtuose Geigerin, die die Aufmerksamkeit auf sich zieht und mit ihrem Instrument kreischend über die Bühne tobt.

Steptänzerin Edwina lässt zwischendurch immer wieder die Sohlen übers Pakett klackern, und die Weiteröder Tanzgruppe Celtic Ellis zeigt den Iren und Schotten nach der Pause, dass Frau auch hierzulande etwas vom Steptanzen versteht.

Die Erwartungen der Weite-röder haben sich erfüllt - und wenn die Musiker den Mitgliedern des kommenden Irish Spring von Weiterode erzählen, von der Stimmung, der guten Betreuung und dem guten Essen, dann werden die sich auch auf ihren Auftritt hier freuen.

Irish-Spring-Festival in Ellis Saal in Weiterode

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.