Wildeck

Kleintransporter brennt in Obersuhler Gewerbegebiet völlig aus

Ein Kleintransporter brannte am 27. Juli gegen 22 Uhr im Gewerbegebiet in Wildeck-Obersuhl völlig aus.
+
Ein Kleintransporter brannte am 27. Juli gegen 22 Uhr im Gewerbegebiet in Wildeck-Obersuhl völlig aus.

Ein Kleintransporter aus Polen hat am späten Dienstagabend im Obersuhler Gewerbegebiet Feuer gefangen.

Obersuhl - Der Fahrer des Kleintransporters war in der Straße Zum Dönges gerade dabei, einen defekten Lkw zu reparieren, als das Feuer ausbrach. Die Freiwillige Feuerwehr Obersuhl wurde von einem Anwohner gegen 22 Uhr alarmiert.

Als die 27 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen im Gewerbegebiet eintrafen, stand der Kleintransporter bereits im Vollbrand, wie Wehrführer Marcel Bachmann berichtete.

Da der Kleintransporter mehrere Gasflaschen geladen hatte, arbeiteten drei Feuerwehr-Trupps an der Einsatzstelle mit Atemschutz-Geräten. Laut Bachmann entfernten die Einsatzkräfte so die Gasflaschen aus dem Kleintransporter und kühlten sie anschließend ab, um eine Explosion zu verhindern. (Anna Weyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.