1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Feuerwehr löscht Kellerbrand in Philippsthal

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan-Christoph Eisenberg

Kommentare

Einsatz unter Atemschutz: Die Feuerwehr brachte das Feuer im Kellergeschoss eines Wohnhauses in Philippsthal schnell unter Kontrolle.
Einsatz unter Atemschutz: Die Feuerwehr brachte das Feuer im Kellergeschoss eines Wohnhauses in Philippsthal schnell unter Kontrolle. © Jan-Christoph Eisenberg

In den Kellerräumen eines Wohnhauses in Philippsthal ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen.

Philippsthal –Gegen 8.50 Uhr rückte die Feuerwehr zu dem Einfamilienhaus in einem Wohngebiet im Kernort der Marktgemeinde aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten sich im Untergeschoss bereits große Hitze entwickelt und dichter Rauch ausgebreitet. Durch die Garage drang ein Trupp der Feuerwehr unter Atemschutz zu den Brandherden vor und löschte die Flammen. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Anschließend wurden die stark verrauchten Räume belüftet.

Eine Person, die sich beim Ausbruch des Brandes in dem Gebäude aufgehalten hatte, erlitt nach ersten Erkenntnissen leichte Verbrennungen. Eine weitere Person wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung behandelt. Was genau das Feuer im Kellergeschoss des Philippsthaler Einfamilienhauses verursacht hat, ist bislang noch unklar. Die Feuerwehr geht nach ersten Erkenntnissen an der Einsatzstelle von einen technischen Defekt als möglicher Ursache des Brandes aus.

Auch die genaue Höhe des durch das Feuer verursachten Sachschadens steht noch nicht abschließend fest.

Zu dem Kellerbrand ausgerückt waren neben der Feuerwehr aus dem Kernort Philippsthal auch die Feuerwehr Philippsthal Mitte (Röhrigshof/Heimboldshausen) sowie zwei Rettungswagen des Rettungsdiensts des Roten Kreuzes, die aktive Bereitschaft des DRK-Ortsvereins Philippsthal und eine Streife der Polizei. (jce)

Auch interessant

Kommentare