Meister der Elemente

+
Clevere Wärme: Brigitte Eckhardt und Peter Ullrich vor dem neuen Gasbrennwertkessel mit Wärmepumpe.

Bebra. Die Firma Ullrich bietet clevere Lösungen bei der Heizungssanierueng – hiervon haben sich auch Elke und Jürgen Volland überzeugt.

Die Firma aus Bebra hat in dem Einfamilienhaus der Eheleute eine neue Heizzentrale mit einem Gasbrennwertkessel der Firma Paradigma mit modulierender Leistung kombiniert mit einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung montiert. Die Solaranlage besteht aus Hochleistungs-Vakuum-Röhrenkollektoren, die eine Dachfläche von acht Quadratmetern ausmachen.

Download

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Diese Kollektoren werden anders als viele andere mit Wasser betrieben, welches direkt in den 550 Liter großen Pufferspeicher mit Frischwasserstation von oben eingeschichtet wird. Mit dieser cleveren Kombination wird nun doppelt gespart, beim Aufheizen des Wassers für die Heizung ebenso wie beim Warmwasser. Nach der Installation 2014 lassen sich heute Einsparungen von 57 Prozent nachweisen. Der Gasverbrauch ging von 38 443 kWh in 2013 auf 16 529 kWh in 2015 zurück. Auch der hydraulische Abgleich des gesamten Heizsystems trägt zu diesem tollen Ergebnis bei.

Clevere Lösung ohne Solarunterstützung

Von dieser Variante sind Brigitte Eckhardt und ihr Lebensgefährte Ludwig Glocke ebenso überzeugt. In diesem Einfamilienhaus hat die Firma Ullrich eine andere clevere Lösung eingebaut. Die Heizzentrale besteht auch aus einem Gasbrennwertkessel von der Firma Paradigma mit modulierender Leistung und einem 250 Liter Warmwasserspeicher mit Wärmepumpe, Fabrikat Ochsner, zur Warmwasserbereitung aus der Kellerluft. Selbst die Kellerluft mit ihrer niedrigen Temperatur reicht völlig aus, um ganzjährig immer genügend Warmwasser zur Verfügung zu haben. Natürlich wurde auch hier der hydraulische Abgleich durchgeführt. Die Einsparung beträgt bei dieser Anlage satte 31 Prozent. Der Gasverbrauch ging von 14 000 kWh auf nun 9850 kWh zurück. Für die Warmwasserbereitung fallen lediglich Stromkosten von 10 Euro monatlich an.

Fördermittelberatung

Infos zum Thema allgemeine Förderung sowie zinsverbilligte Kredite durch die KFW Bankengruppe ist ein allgegenwärtiges Thema. Geschäftsführer Peter Ullrich, informiert: Wer jetzt seine Heizung gegen eine Öl- oder Gas- Brennwertheizung austauschen lässt, bekommt eine Förderung in Höhe von bis zu 15 Prozent der Investitionssumme oder kann die neue Heizung mit einem Zins von 0,75 Prozent fest für zehn Jahre finanzieren und bekommt zusätzlich einen Tilgungszuschuss in Höhe von 12,5 Prozent, das ergibt einen Effektivzins von minus 1,9 Prozent. Auch die Förderungen für Pellet- und Solaranlagen wurden um 20 Prozent erhöht. Ein informatives Gespräch über die aktuellen Fördermöglichkeiten bei der Firma Ullrich lohnt sich also garantiert. Die nächste gute Gelegenheit hierzu bietet der Schausonntag am 6. August in den Ausstellungsräumen in Bebra im Wiesenweg. Geöffnet ist am Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Zu sehen gibt es neben den verschiedenen Heizsystemen auch die große Badausstellung und das sehr schöne Kaminofenstudio. Ein Besuch lohnt sich immer und das Team um Peter Ullrich freut sich auf jeden Besucher.

Bietet nicht nur Lösungen für eine neue Heizung

Auch für die Bereiche Sanitär-, Bad- und Klimatechnik ist die Firma Ullrich der richtige Ansprechpartner. In der neuen und sehr großen Badausstellung werden tolle ganzheitliche Lösungen für ein neues Bad (egal ob Teil- oder Komplettsanierung) gezeigt. Ein wahrer Fundus für neue und originelle Ideen. Hinzu kommt das sehr schöne und gemütlich eingerichtete Kaminofenstudio, auch hier gibt es clevere Lösungen in Verbindung mit der Heizungsanlage und der Warmwasserbereitung.

Kaminöfen mit Pelletbefeuerung können auch schon mal eine Woche ohne Nachschub durchbrennen. Es lohnt sich also, den Schausonntag mit der ganzen Familie zu nutzen, um reichlich Informationen zu den verschiedensten Anwendungen und finanziellen Fördermöglichkeiten konzentriert und fundiert aus einer Hand zu erhalten.

„Eine hohe Kundenzufriedenheit ist unser Ziel. Wir sind erst zufrieden, wenn es unser Kunde ist“, so Peter Ullrich. Dieses Ziel hat er bei beiden Familien absolut erreicht, dies wurde unserer Zeitung gegenüber voll bestätigt.

Mehr Infos zu allen Themen gibt es auch im Internet unter: www.ullrich-bebra.de (ysc)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.