Über 70 Einsatzkräfte vor Ort

Brand bei Schreinerei in Meisenbach

Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
1 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg
Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
2 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg
Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
3 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg
Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
4 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg
Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
5 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg
Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
6 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg
Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
7 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg
Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
8 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg
Brand in Schreinerei: Feuerwehreinsatz in Meisebach.
9 von 39
Brand3_©TVnews-Hessen211221.jpg

Über 70 Feuerwehrleute aus Haunetal, Niederaula und Bad Hersfeld waren beim Brand in einer Schreinerei in Haunetal-Meisenbach im Einsatz. Das Feuer war in einem Hackschnitzelspeicher ausgebrochen, Anwohner hatten Rauch gesehen und die Feuerwehr gerufen. Unter massivem Löscheinsatz gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern. Aufgrund der Kälte gefror das Wasser.

Rubriklistenbild: © TV-News Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

200 Fans feiern Darts-Party im Bebraer Lokschuppen – unter 2G-plus-Bedingungen
Ungewohntes Bild in der Corona-Zeit: Rund 200 Fans haben am Freitagabend im Bebraer Lokschuppen eine Darts-Party …
200 Fans feiern Darts-Party im Bebraer Lokschuppen – unter 2G-plus-Bedingungen
Fotos vom HZ-Leserforum vor der Wahl in Hauneck
Am 16. Januar wird in der Gemeinde Hauneck ein neuer Bürgermeister gewählt. Es kandidieren Stephan Bolender (SPD) und …
Fotos vom HZ-Leserforum vor der Wahl in Hauneck

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.