Wohnwagenbrand in Kirchheim: Nur noch Trümmer

1 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.
2 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.
3 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.
4 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.
5 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.
6 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.
7 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.
8 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.
9 von 14
Zwei Wohnwagen samt Vordach sind in Kirchheim abgebrannt. Schuld war wohl ein Gasofen.

Zwei Wohnwagen sind im Kirchheimer Seepark abgebrannt. Schuld war laut Polizei wohl ein Gasofen. Das Feuer breitete sich schnell aus. Am Tag nach dem Brand zeugt ein Trümmerfeld von dem Brand.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Neujahrsempfang in Rotenburg
Ein Rückblick in Quizform, schlagfertige Gäste und ein anspruchsvolles Musikprogramm - das alles gehörte zum …
Neujahrsempfang in Rotenburg
Großer Andrang bei Waldhessen-Darts-WM in Weißenhasel 
128 Teilnehmer und ein rappelvolles Dorfgemeinschaftshaus: Die erste Auflage der "Waldhessen-Darts-WM" in Nentershausen …
Großer Andrang bei Waldhessen-Darts-WM in Weißenhasel 

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.