Vollsperrung während der Bergung

Unfall auf Autobahn 4: Ehepaar wird mit Korbtrage gerettet 

+
Spektakuläre Rettung: Das Ehepaar aus dem Rhein-Neckar-Kreis wurde mit einer Korbtrage von der Unfallstelle auf die Fahrbahn transportiert.

Friedewald. Zum Glück nur leicht verletzt worden sind ein 84-jähriger Autofahrer aus dem Rhein-Neckar-Kreis und seine Frau bei einem Unfall am Sonntag auf der Autobahn 4.

Die beiden waren um kurz nach 11 Uhr zwischen den Anschlussstellen Friedewald und Bad Hersfeld unterwegs.

Auf der Wippershainer Höhe verlor der 84-Jährige aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto brach plötzlich nach rechts aus, überschlug sich mehrmals und kam neben der Fahrbahn in einem Dornengestrüpp am Fuße einer Böschung zum Liegen.

Das Ehepaar konnte sich selbst aus dem demolierten Fahrzeug befreien, berichtet die Feuerwehr Bad Hersfeld. Zunächst war vermutet worden, dass die beiden in dem Fahrzeug eingeklemmt seien. Dies habe sich dann glücklicherweise nicht bestätigt. Der angeforderte Rettungshubschrauber Christoph 28 aus Fulda konnte den Anflug auf die Einsatzstelle abbrechen, berichtet der Pressesprecher der Bad Hersfelder Feuerwehr, Marco Wenderoth.

Nach Absprache mit dem Rettungsdienst wurde das Ehepaar mit einer Schleifkorbtrage über eine Steckleiter wieder hoch auf die Fahrbahn transportiert. Beide wurden mit dem Rettungswagen in das Kreiskrankenhaus nach Rotenburg gebracht.

Aufgrund von Rettungsarbeiten musste die Autobahn etwa 45 Minuten voll gesperrt werden. Danach wurde die linke Fahrspur für den Verkehr freigegeben. Die rechte Spur blieb wegen Bergungsarbeiten noch eine weitere Stunde gesperrt, berichtet die Polizei Bad Hersfeld. (red/dup)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.