Unbekannter flieht nach Autounfall und Rangelei

Friedewald. Eine Rangelei zwischen einem 54-jährigen Mann aus Eichigt in Sachsen und einem Unbekannten, den die Polizei jetzt sucht, folgte am Freitag gegen 8 Uhr auf einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld.

Laut Polizei fuhr der unbekannte Fahrer dem 54-Jährigen dicht auf und drängte ihn. Daraufhin überholten sich die Autos zwei Mal gegenseitig. Dann bremste der Unbekannte, so dass der 54-Jährige auffuhr und sein Fahrzeug im vorderen Bereich beschädigt wurde. Dabei entstand ein Schaden von 1000 Euro.

Die beiden Fahrer stiegen darauf aus. „Der Unbekannte ging dem 54-Jährigen an den Kragen und riss ihm einen Hemdknopf ab“, heißt es im Polizeibericht. Dann stieg der Mann in sein Auto und fuhr davon.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr, versuchter Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Der Unbekannte fuhr ein kleines schwarzes Auto, soll Mitte 40 gewesen sein, schwarze Haare gehabt und einen anthrazitfarbenen Mantel getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden: Telefon 06621/9320. (zmy)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.