82 Tonnen schwerer Verdampfer für K+S wird montiert

1 von 34
Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.
2 von 34
Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.
3 von 34
Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.
4 von 34
Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.
5 von 34
Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.
6 von 34
Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.
7 von 34
Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.
8 von 34
Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.
9 von 34
uf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.

Auf dem Werksgelände des K+S-Standorts Hattorf bei Philippsthal ist am Mittwoch ein 82 Tonnen schwerer und 16 Meter langer Verdampfer mit sieben Metern Durchmesser in den Rohbau der KKF-Aufbereitungsanlage eingehoben worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Besuch im Umspannwerk in Mecklar
Das Umspannwerk Mecklar wird fit gemacht für die erhöhten Anforderungen: Ein Eindruck von dem Millionen-Projekt …
Besuch im Umspannwerk in Mecklar
Alte Fotos aus Meeschendorf: Leser teilen ihre Erinnerungen
Rotenburg. Geht es um Meeschendorf, wird es emotional: Die Ferienstätte des Kreises soll verkauft werden - viele Leser …
Alte Fotos aus Meeschendorf: Leser teilen ihre Erinnerungen