Polizei sucht weiter nach Entführern von Asylbewerber

Warburg/Fulda. Fünf Tage nach der Entführung eines Asylbewerbers im nordrhein-westfälischen Warburg mit einer Spur nach Hessen ist die Polizei weiter auf der Suche nach zwei Tätern.

"Wir ermitteln weiter die Hintergründe zu dem Fall", sagte ein Sprecher der Polizei in Höxter am Montag. 

Der 32-Jährige hatte sich demnach am Mittwochabend mit den Männern an einem Fastfood-Restaurant getroffen, weil sie Geld von ihm forderten. Der Mann aus Pakistan war nach bisherigen Erkenntnissen mit einer Waffe bedroht und gezwungen worden, in ein Auto einzusteigen. Anschließend sei das Auto in Richtung Kassel auf die Autobahn gefahren. 

Fünf Stunden später gelang dem Mann schließlich an einer Autobahnraststätte bei Fulda in Osthessen die Flucht. Er habe eine stark blutende, aber nur leichte Kopfverletzung davongetragen. 

Die Ermittler hoffen über weitere Zeugenaussagen Hintergründe zu der Tat klären zu können. (lhe)

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.