Verstoß gegen Sprengstoffgesetz

Trio aus Kreis Fulda versteckt illegale Knaller im Kofferraum

Kreis Fulda. Schon rund zwei Monate vor Silvester wollten sich drei Männer aus Hessen mit Feuerwerk eindecken. Doch die Einkaufstour in Tschechien ging nach hinten los, das Trio aus dem Landkreis Fulda hat nun eine Anzeige wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz am Hals.

Wie die Bundespolizei am Mittwoch in Selb berichtete, entdeckten Fahnder am Dienstag im oberfränkischen Schirnding im Kofferraum des Autos knapp zehn Kilogramm Feuerwerkskörper. Die Männer hatten sie unter dem Reserverad versteckt. Da die rund 550 Böller nicht in Deutschland zugelassen sind, wurden sie beschlagnahmt.

Insbesondere vor dem Jahreswechsel fahren immer wieder Menschen auf die sogenannten Vietnamesenmärkte im Grenzgebiet von Tschechien, um sich dort mit Krachern und Leuchtraketen einzudecken. Landes- und Bundespolizei kontrollieren deshalb in dieser Zeit besonders den Einfuhr des in Deutschland illegalen Feuerwerks. (dpa)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.