Gebündelte Anwaltskompetenz am Bebraer Rathaus

+
Bündeln ihre Kompetenzen in der Bebraer Kanzlei am Rathaus: Rechtsanwalt Stephan Rieß (links) und Rechtsanwalt Dr. Andreas Knoth. Foto: Wilfried Apel

Bebra – In der Kanzlei am Rathaus zusammengefunden haben die beiden Rechtsanwälte Dr. Andreas Knoth und Stephan Rieß.

Ab sofort wollen die beiden Juristen die Interessen ihrer Mandantinnen und Mandanten in Form einer Bürogemeinschaft wahrnehmen, im Herzen der Biberstadt Kompetenzen bündeln und gleich mehrere Rechtsgebiete spezialisiert abdecken.

Dr. Andreas Knoth ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht und Sozialrecht. Zudem arbeitet er als Mediator. Aufgrund langjähriger Erfahrung ist sich Knoth sicher: „In aller Regel existiert die Bereitschaft zur gütlichen Einigung. Gerade in Scheidungsverfahren sind die Beteiligten an einer einvernehmlichen Lösung interessiert. Deshalb bietet es sich an, im Rahmen eines Mediationsverfahrens nach Lösungen zu suchen. Darüber hinaus liegt es auch ganz im Sinne der Mandantschaft, nach außergerichtliche Lösungen zu suchen, denn diese lassen sich schneller herbeiführen als gerichtliche Entscheidungen.“ Neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt ist der 46-jährige Jurist Dozent für den Bereich „Soziale Arbeit“ – an der Fachhochschule in Erfurt, wo Knoth und Rieß in zentraler Stadtlage zusammen ein weiteres Büro unterhalten.

Stephan Rieß ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht. Der 45-jährige Jurist ist verheiratet und als Verkehrsrechtsspezialist seit mehr als einem Jahrzehnt schwerpunktmäßig in den Bereichen Gewährleistungsrecht und Verkehrsunfallschadenregulierung tätig. Lange Jahre war er auch Partner einer überörtlichen Sozietät in Frankfurt am Main. Neben Privatleuten gehören Autohäuser und Reparaturbetriebe zu seiner Klientel. Von daher ist er auch mit den anspruchsvollen rechtlichen Herausforderungen befasst, denen sich die Automobilbranche in den letzten Jahren gegenübersieht.

Beide Fachanwälte sind fest in der Region verwurzelt. Dr. Andreas Knoth ist in Weiterode geboren und aufgewachsen, Stephan Rieß lebt seit mehr als 20 Jahren in Nentershausen, wo er auch Vorsitzender des Fördervereins der Tannenburg ist. Durch ihre Zusammenarbeit erhoffen sich Knoth und Rieß noch umfassendere Möglichkeiten, Menschen aus der Region bei der Wahrnehmung ihrer Rechte zu unterstützen.

Die Sprechzeiten der Kanzlei am Rathaus sind montags und mittwochs von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Weitere Terminmöglichkeiten bestehen nach Vereinbarung. zwa

www.advoknoth.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.