Polizei sucht Zeugen

Gefährliche Unfallflucht: Transporter rammt Zaun in Weiterode

+
Rätselhafter Unfall: Ein Transporter rammte einen Zaun in Weiterode. 

Weiterode. Es war nur ein Zaun, den ein Transporterfahrer am Freitag in Weiterode gerammt hat. Dennoch war die Situation gefährlich und rätselhaft.

Ein Autotransporter mit Auflader-Anhänger war am Freitag um 7.50 Uhr auf der Brühlstraße in Bebra-Weiterode unterwegs. Beim Linksabbiegen auf die Hessische Straße beschädigte der Fahrer mit der linken Fahrzeugseite den Gartenzaun eines Grundstücks. Er fuhr in Richtung Eisenacher Straße davon, ohne sich um den Schaden am Zaun von etwa 2000 Euro zu kümmern. Das berichtete die Polizei am Wochenende.

Eine Hausbewohnerin hatte ein lautes Krachen gehört und daraufhin aus dem Küchenfenster auf die Straße geschaut. „Ich bin auf die Straße gerannt, habe den Transporter aber nur noch von hinten gesehen“, berichtet sie gegenüber unserer Zeitung. Sie konnte nur noch erkennen, dass es sich um einen Autotransporter mit einem ausländischen Kennzeichen handelte.

Der Transporter sei mit sehr hohem Tempo durch die engen Straßen gefahren, berichten die Bewohner. Erst kurz vorher seien die Schulkinder dort auf dem Weg zur Schule unterwegs gewesen.

Warum der Fahrer diesen Weg durch die engen Straßen in Weiterode gewählt hat, ist den Hausbewohnern rätselhaft. Schon beim Abbiegen auf die Hessische Straße müsse er sehr schnell unterwegs gewesen sein.

Der Transporter schleifte bei dem Unfall einen Teil des Zauns bis zum nächsten Grundstück mit. Die Polizei in Rotenburg bittet weitere Zeugen, sich unter 06623/9370 zu melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.