Neubau an der Leimenkaute

900 000 Euro Förderung für Kita in Niederaula

Übergabe vor dem Rohbau: (von links) Architekt Klaus Jürgen Swoboda, Kindergartenleiterin Angie Nuhn, Gesamtleiterin der Niederaulaer Kindergärten, Beate Lüders, Kindertagesstätten-Fachberaterin Bärbel Eisfeld, Pfarrer Bernd Seiffert, Kindergartenleiterin Doris Krotzky, Praktikantin Gülsüm Yilmaz, Bürgermeister Thomas Rohrbach und Bauamtsleiter Heiko Reuber.
+
Übergabe vor dem Rohbau: (von links) Architekt Klaus Jürgen Swoboda, Kindergartenleiterin Angie Nuhn, Gesamtleiterin der Niederaulaer Kindergärten, Beate Lüders, Kindertagesstätten-Fachberaterin Bärbel Eisfeld, Pfarrer Bernd Seiffert, Kindergartenleiterin Doris Krotzky, Praktikantin Gülsüm Yilmaz, Bürgermeister Thomas Rohrbach und Bauamtsleiter Heiko Reuber.

Mit 900 000 Euro wird der Neubau der Kindertagesstätte in Niederaula gefördert.

Niederaula – Einen Bewilligungsbescheid über 900 000 Euro überreichte die Kindertagesstätten-Fachberaterin des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, Bärbel Eisfeld, am Dienstagnachmittag im Rohbau der neuen Kindertagestätte an der „Alten Leimenkaute“ an den Bürgermeister der Marktgemeinde Niederaula, Thomas Rohrbach.

Bereits im Jahr 2018 habe man einen Antrag auf Förderung gestellt, berichtete Rohrbach. Damals sei man aber leer ausgegangen, weil die Mittel bereits verbraucht waren. Umso größer sei jetzt die Freude darüber, dass ein im Jahr 2020 neuerlich gestellter Folgeantrag positiv beschieden worden sei.

Insgesamt sind für den Bau der neuen Kindertagesstätte 2,7 Millionen Euro eingeplant. Sowohl der Bürgermeister als auch Architekt Klaus-Jürgen Swoboda befürchten allerdings, dass aufgrund der Kostenexplosion im Baugewerbe und im Materialhandel deutliche Mehrkosten zu bewältigen sein werden. Zudem könnten Materialengpässe auch die Fertigstellung verzögern. Derzeit, so berichtete Rohrbach, läge man gut im Plan. So soll Ende August Richtfest gefeiert werden und der Einzug ist zum Beginn der Kindergartensaison im kommenden Jahr vorgesehen.

Bärbel Eisfeld gab ihrer Freude darüber Ausdruck, dass sie jetzt nach einem sehr langen Prozess den Förderbescheid an die Niederaulaer übergeben konnte. Ebenso zeigte sich Pfarrer Bernd Seifert als Vertreter des Trägers, dem Zweckverband evangelische Kindertageseinrichtungen Landkreis Hersfeld-Rotenburg, über die Förderung erfreut. Im Anschluss an die Übergabe bestand für alle Beteiligten die Möglichkeit, das Gebäude zu besichtigen.

Zuvor nutzte die sich Ende des Monats in den Ruhestand verabschiedende langjährige Kindergartenleiterin Doris Krotzky die Gelegenheit sich bei Bärbel Eisfeld für eine 20-jährige sehr gedeihliche und hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung zu bedanken. Die Fachberaterin sei immer zuverlässiger Ansprechpartner gewesen, auf die man jederzeit hätte zählen können, sagte Krotzky. (Bernd Löwenberger)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.