Knappe Mehrheit für Grundstücksverkauf im Schilde-Park

Grünes Licht für das Therapiezentrum

Bad Hersfeld. Mit knapper Mehrheit hat die Stadtverordnetenversammlung von Bad Hersfeld am Donnerstagabend den Verkauf eines Grundstücks im östlichen Schilde-Park an eine örtliche Investorengruppe beschlossen, die im 1600 Quadratmeter großen Baufenster ein Therapie- und Ärztezentrum errichten möchte.

Einen von SPD und Grünen beantragten Aufschub bis zur nächsten Sitzung, der die Gegenüberstellung dieses Bauvorhabens mit anderen in letzter Minute eingegangenen Vorschlägen ermöglichen sollte, lehnten die Parlamentarier mit 20:19 Stimmen ab. Begründet wurde dies vor allem mit der Verlässlichkeit gegenüber der Investorengruppe, die mit ihrem Konzept sämtliche Vorgaben der Stadt erfüllt hatte.

Noch nicht genau festgelegt ist der Kaufpreis: 175 Euro für den Quadratmeter haben die Investoren geboten, doch die Stadtverordneten empfehlen einen Preis von 200 Euro für dieses „Filetstück“.

In den durchweg sachlichen Diskussionsbeiträgen wurde einerseits die Seriösität des Projekts der Investorengruppe um den Geschäftsmann Arno Seelen betont. Andererseits hätte mancher gerne mehr Zeit gehabt, auch andere Ideen zu prüfen. Bürgermeister Thomas Fehling hatte jedoch deutlich gemacht, dass ein Vergleichsverfahren so schnell nicht umzusetzen wäre. Dies hätte wiederumg die Finanzierugszusagen für das Therapiezentrum gefährdet.

Die vom Archtekten Frank Dorbritz ins Gespräch gebrachte Doppel-Lösung, die ein Nebeneinander von Therapiezentrum und dem Bürogebäude eines anderen Investors ermöglicht hätte, stieß weitgehend auf Ablehnung.

Am Ende stimmten die drei grünen Stadtverordneten zwar mit der SPD für eine Verschiebung des Themas, nach deren Ablehnung aber auch für den Verkauf des Grundstücks.

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.