Mit Händel zum Finale ins neue Jahr

Sopranistin Katja Stuber

Bad Hersfeld. Das Silvesterkonzert „Finale“ wird am Donnerstag, 31. Dezember, in der Bad Hersfelder Stadtkirche zu hören sein. Das traditionelle Konzert, das um 19.30 Uhr beginnt, steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von einem der großen Jubilare. Mit Opernmusik von Georg Friedrich Händel wird eine lange und vielseitige Konzertsaison in der Stadtkirche beendet. Die Zuhörer erwartet ein Feuerwerk barocker Musik und Spielkunst ebenso wie andächtige und ruhige Melodien zum Jahreswechsel, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter . Man darf sich vor allem auf berühmte Arien wie „Ombra mai fu“ oder „Lascia ch‘io pianga“ freuen.

Für das Konzert, das vom Münchner Barockensemble Collegium Musicum gestaltet wird, konnte außerdem die Sopranistin Katja Stuber gewonnen werden. Zuletzt brillierte die junge Sängerin, die seit dieser Spielzeit Ensemblemitglied am Gärtnerplatztheater München ist, in Mendelssohns Paulus und Händels „Alexander’s Feast“ in Bad Hersfeld mit ihrer wandlungsfähigen und warmen Stimme. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.