Aufgegebene Grundstücke interessieren das Land Hessen nicht

Häuser ohne Eigentümer belasten Kommunen

Hersfeld-Rotenburg. Immobilien im Kreis Hersfeld-Rotenburg, die das Land Hessen geerbt hat, machen den Kommunen zunehmend Ärger.

Solche Gebäude und Grundstücke fallen nach dem Erbrecht an das Land, wenn der sogenannte Erblasser keinen Verwandten hat - oder weil ein Verzicht auf das Eigentum ins Grundbuch eingetragen wurde, etwa bei Insolvenz.

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe vom Samstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.