Polizeibericht aus Heringen im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Unbekannter will gesperrte Straße nutzen und räumt Schotterhaufen beiseite

+
Kraftwerkstraße in Heringen

Rabiat ist ein Unbekannter in Heringen vorgegangen, um die gesperrte Kraftwerkstraße nutzen zu können. Er kam mit dem Radlader.

Die Kraftwerkstraße in Heringen ist, wie mehrfach berichtet, für den Verkehr gesperrt. Um zu verhindern, dass sie als Abkürzung von Verkehrsteilnehmern genutzt wird, die die Umleitung für die seit zwei Jahren wegen Bauarbeiten gesperrt Wölfershäuser Straße vermeiden wollen, hat die Stadt Heringen dort nicht nur Schilder aufgestellt, sondern zwei große Kalkschotterhaufen auf die Straße gekippt, um die Durchfaht zu blockieren.

Das fand nun offensichtlich ein Unbekannter ziemlich blöd und beschloss, Abhilfe zu schaffen. Vermutlich mit  einem Radlader schob er irgendwann vor dem 8. Februar die Schotterhaufen beiseite und in die angrenzende Böschung. Das teilte die Polizei erst jetzt mit. Dabei wurde auch ein Verkehrszeichen aus dem Fundament gerissen und beschädigt.

Die Stadt Heringen schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 3000 Euro.

Die Polizei in Bad Hersfeld bittet nun um Hinweise unter der Rufnummer 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/Onlinewache.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.