Durch geschlossene Schranke gefahren

Frau bei Unfall am Bahnübergang in Heringen verletzt

Bei einem Unfall, der sich Dienstagvormittag gegen 11 Uhr auf dem Bahnübergang am Heringer Bahnhof ereignet hat, ist nach ersten Informationen eine ältere Frau leicht verletzt worden.

Eine Frau ist am Dienstag bei einem Unfall am Bahnübergang in Heringen verletzt worden.

Heringen – Wie ein Sprecher der Bundespolizei auf Nachfrage erklärte, hatte sie ihr Auto zunächst vor der geschlossenen Schranke des Bahnübergangs an der DB-Strecke nach Gerstungen gestoppt. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr ihr Wagen dann jedoch durch geschlossene Schranke aufs Gleisfeld. Ob das Fahrzeug dort von einem rangierenden Güterzug des Düngemittelherstellers K+S touchiert wurde, steht noch nicht abschließend fest.

Sanitäter des K+S-Standorts Wintershall betreuten die leicht verletzte Frau bis zum Eintreffen eines Krankenwagens, der sie in ein Krankenhaus brachte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.  jce

Rubriklistenbild: © Boris Roessler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.