1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Heringen

Schwerer Unfall mit vier Verletzten: Polizei gibt erste Erkenntnisse zum Hergang bekannt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan-Christoph Eisenberg

Kommentare

Zwei Autos sind zwischen Wölfershausen und Lengers frontal zusammengstoßen.
Unfall im Landkreis Hesfeld-Rotenburg: Zwei Autos sind zwischen Wölfershausen und Lengers frontal zusammengstoßen. © TV-News Hessen

Vier Personen sind am Mittwoch bei einem Unfall auf der Landstraße zwischen den Heringer Stadtteilen Wölfershausen und Lengers verletzt worden.

Update vom 18.3.2022, 13.56 Uhr: In ihrer Pressemitteilung zum Unfall mit vier Verletzten, der sich am Mittwoch zwischen Wölfershausen und Lengers ereignete, hat die Polizei die Fahrtrichtungen verwechselt. Tatsächlich war die Kolonne von drei Fahrzeugen aus Richtung Wölfershausen kommend in Richtung Lengers unterwegs. Der entgegenkommende Kia, der mit den Fahrzeugen kollidierte, fuhr aus Lengers in Richtung Wölfershausen. Das bestätigte Sandra Hanke, Sprecherin des Polizeipräsidiums Osthessen, auf Nachfrage unserer Zeitung. 

Update vom 17.3.2022, 16.06 Uhr: Nach dem schweren Unfall am Mittwoch mit vier Verletzten zwischen Lengers und Wölfershausen hat die Polizei nun Einzelheiten zum Hergang bekannt gegeben.

Demnach waren gegen 13.55 drei Fahrzeuge hintereinander in Richtung Wölfershausen unterwegs. Ein Opel-Kleintransporter an der Spitze der Kolonne fuhr offenbar zu weit links, sodass ihm kurz vor Wölfershausen ein entgegenkommender Kia ausweichen musste. Dieser Wagen geriet dadurch ins Schleudern und stieß mit dem zweiten Fahrzeug, einem grauen Renault zusammen, kollidierte danach auch noch mit dem dritten Fahrzeug der Kolonne, einem weißen Mercedes.

Der 20-jährige Kia-Fahrer wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Beide Insassen des Mercedes wurden verletzt, der 16-jähriger Mitfahrer ebenfalls schwer. Die 42-jährige Fahrerin sowie der 46-jährige Renaultfahrer aus dem Wartburgkreis erlitten leichte Verletzungen.

Der Gesamtschaden des Unfalls wird derzeit auf circa 95 000 Euro beziffert. Die Landesstraße war am Mittwoch von 14 Uhr bis 19.30 Uhr voll gesperrt.

Update vom 16.03.2022, 16.42 Uhr: Gegen 13.55 Uhr wurden am Mittwochmittag die Feuerwehren aus Heringen und Umgebung zu einem Frontalzusammenstoß mit eingeklemmten Personen auf der L3306 zwischen den Heringer Stadtteilen Wölfershausen und Lengers alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle fanden die Rettungskräfte zuerst zwei Autos vor. Nach ersten Informationen befuhr der Fahrer eines Kia die Landstraße aus Richtung Lengers in Richtung Wölfershausen.

Kurz vor Wölfershausen stieß der Kia aus bisher ungeklärter Ursache mit einem entgegenkommenden Mercedes frontal zusammen, der mit zwei Personen, einer Mutter mit ihrem Sohn, besetzt war. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Kia in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Spezialklinik.

Unfall im Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Gutachter soll die Unfallursache klären

Die Frau und der Jugendliche aus dem Mercedes wurden leicht verletzt und kamen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme wurden ca. 100 Meter von der Unfallstelle entfernt noch zwei Transporter gefunden, die vermutlich ebenfalls in den Unfall verwickelt waren. Der Fahrer eines Transporters war ebenfalls verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Wie genau der Unfall ablief, ist noch unklar. Zur Rekonstruktion wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, jedoch entstand bei beiden Autos wirtschaftlicher Totalschaden. Die L3306 musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt werden.
 

Kostenloser Newsletter der Hersfelder Zeitung: Garantiert nichts mehr in der Region verpassen.

Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Mutter und Sohn bei Unfall verletzt

Erstmeldung vom 16.03.2022, 16.00 Uhr: Nach ersten Informationen stießen kurz vor 14 Uhr ein Kia und ein Mercedes frontal zusammen. Dabei wurde der Kia-Fahrer eingeklemmt und musste von Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschauber flog ihn schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Die Insassen des Mercedes, eine Mutter und ihr Sohn, sowie der Fahrer eines ebenfalls beteiligten Transporters wurden verletzt per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Landesstraße zwischen den beiden Heringer Stadtteilen ist aktuell voll gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache forderte die Polizei einen Gutachter an. yk/jce

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion