Zum Internationalen Museumstag 

Wissenswertes und tolle Bilder lockten Besucher nach Heringen 

Julia (7) und Laura (9) Vöcking hatten alle Hebel am Fahrstand der Schachtförderanlage Alexandershall im Bergbaumuseum im Griff. Ihre Eltern Dr. Dagmar Mehnert-Vöcking und Michael Vöcking schauten dabei zu.

Heringen. Besucher aus nah und fern fanden am Internationalen Museumstag den Weg zum Kalibergbau-Museum nach Heringen. 

Das vielseitige Programm startete mit einer Bustour unter Führung des ehemaligen Grubendirektors Norbert Deisenroth durch das Werra-Kali-Revier. Bei der interessanten Busexkursion erhielten die Teilnehmer wissenswerte Informationen über die Kaligeschichte im Werratal. 

Zu einer geführten Wanderung mit den Wanderfreunden Lengers auf den Monte Kali brachen am Morgen rund 20 Frühaufsteher auf. Radfahrer erkundeten auf dem Drahtesel das Kalirevier.

Interessantes und Spannendes erlebten die Besucher bei kostenlosen Führungen und einer Ausstellungseröffnung mit beeindruckenden Landschafts- und Städtebildern aus aller Welt des jungen Kameramannes und Fotografen Dennis Schmelz (27). „Nach meiner Ausbildung zum Kameramann habe ich mich 2013 in Erfurt selbstständig gemacht“, erzählt der aus Widdershausen stammende Werbefilmer. 

„Einige Fotos dieser Ausstellung sind auch Standbilder aus Werbevideos meines Kunden Emirates, einer Fluggesellschaft.“ Schöne Landschaftsaufnahmen mit Nordlichtern entstanden auch auf seiner Reise zu den Lofoten.

 Die außergewöhnliche Fotoausstellung „Auf Reisen festgehalten“ ist noch bis zum 11. September im Bergbaumuseum zu sehen. Dieter Schlieben, zweiter Vorsitzender des Förderkreises: „Auf Dennis Schmelz wurden wir aufmerksam, als wir unsere Website-Werbung für die Haldenbesteigung interessanter gestalten wollten.“ So erhielt Schmelz den Auftrag für einen Videofilm.

Die Bergmannskapelle Wintershall, die Band „Teatime“, sowie die Trommelgruppe „Malembe“ spielten auf dem Anger vor großem Publikum. Für die Kinder gab es noch Luftballonfiguren und eine Zaubershow mit Carsten Skill. Aktionen zum Museumstag fanden in vielen Museen im Landkreis statt.

Die Werbegemeinschaft Heringen beteiligte sich am Museumstag mit einem Schnäppchensonntag und die Hauptstraße war am Nachmittag gut belebt. Viele Geschäfte hatten von 12 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Da war für jeden „Sonntagskäufer“ was dabei.

Von Ludger Konopka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.