Diskussion in der Stadthalle

Bad Hersfeld: Bürgerprotest gegen Bauvorhaben am Schilde-Park

+
Informierten sich vor Ort über das Bauvorhaben: Mitglieder des Stadtverordneten-Ausschusses für Stadtplanung und Umwelt.

Die Pläne für eine Bebauung im Bereich des Grüngürtels zwischen Lambertstraße und Vlämenweg in Bad Hersfeld stoßen bei den Anwohnern auf Skepsis und Ablehnung.

Dies wurde am Mittwoch beim Ortstermin des Stadtverordneten-Ausschusses für Stadtplanung und Umwelt deutlich, der sich über das Vorhaben des VR-Bankvereins am Rande des Schilde-Parks informierte.

Die Pläne des Architekturbüros Beier sehen eine Wohnanlage vor, die aus zwei Solitären und zwei Doppelhäusern mit insgesamt 28 Wohneinheiten besteht. Während die Stadtplanung eine Nachverdichtung in diesem Bereich befürwortet, stören sich die Bürgerinnen und Bürger aus der Nachbarschaft grundsätzlich am Verlust der Grünflächen und im Speziellen an der Dimension der Neubauten. Nach der Besichtigung ging es zur Diskussion in die Stadthalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.