Schwerkranke Sechsjährige aus Bad Hersfeld ist gestorben

Masernpatientin Aliana hat den Kampf verloren

Aliana Weihnachten 2015 mit ihren Eltern Suvarez Iljaz und Mirella Kunzmann. Foto: Maaz

Bad Hersfeld. Die kleine Aliana aus Bad Hersfeld hat den Kampf gegen die tödliche und seltene Krankheit SSPE verloren – einer Gehirnhautentzündung als Folge einer unerkannten Masernerkrankung.

Im Januar 2017 wäre das Mädchen sieben Jahre alt geworden. Am Donnerstagmorgen starb Aliana.

Auf Facebook dokumentierten Mirella Kunzmann und Suvarez Iljaz das Leben ihrer Tochter. Zahlreiche Medien berichteten über Alianas Schicksal. Auch im Fernsehen war die Familie aus Bad Hersfeld mehrfach zu sehen. „Wir wollen andere aufklären und schützen“, betonte Kunzmann stets, die in den 1980er-Jahren nicht gegen Masern geimpft wurde und ihrer Tochter deshalb offenbar keinen Nestschutz mit auf den Weg geben konnte. Die Familie erhielt dafür viel Zuspruch und Lob, es gab aber auch Kritik: Von Impfgegnern und Menschen, die Kunzmann und Suvarez vorwarfen, Aliana vorzuführen.

Nach der Diagnose im Jahr 2014 hatten die Ärzte dem Mädchen nicht mehr viel Zeit gegeben, doch zunächst stemmte sich Aliana gegen alle Prognosen. Mit Hilfe einer Integrationskraft besuchte sie zuletzt auch den Kindergarten wieder. „Unser kleiner Engel hat sich heute Morgen auf die Reise gemacht“, war am Donnerstag auf Alianas Facebookseite zu lesen. „Die letzen Monate waren eine harte Zeit, sie hat viel gekämpft doch leider verloren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.