Inzidenz steigt auf 19,0

Hersfeld-Rotenburg: Derzeit 40 Personen mit Corona infiziert

Insgesamt 245 Infektionen hat es im Kreis Hersfeld-Rotenburg bislang gegeben.
+
Insgesamt 245 Infektionen hat es im Kreis Hersfeld-Rotenburg bislang gegeben.

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz bei Corona-Neuinfektionen ist im Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf 19,0 gestiegen.

Seit Mitte März grassiert das Coronavirus im Landkreis Hersfeld-Rotenburg und nachdem in den vergangenen Tagen einige Neuinfektionen gemeldet wurden, war die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz mit Blick auf die Nachbarkreise die höchste in der Region.

Die bisherige Bilanz von Landrat Dr. Michael Koch fällt dennoch einigermaßen positiv aus. „Bis jetzt sind wir insgesamt gut durch die Krise gekommen“, so Koch. „Das betrifft insbesondere unsere Sorgenkinder, die Alten- und Pflegeheime.“ Das sei allerdings keine Garantie für die Zukunft, wie man derzeit in Göttingen beobachten könne. „Die Gefahr, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, ist durch die Lockerungen größer geworden. Deshalb kommt es ganz besonders auf jeden Einzelnen von uns an, die aktuellen Vorgaben sowie die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten“, appelliert er an die Menschen im Kreis. Jeder sollte unnötige Risiken vermeiden.

Dass es vor Ort nach wie vor kein Testzentrum gibt, sei vor allem mit Blick auf die weiten Wege nicht ideal, aber auch kein größeres Problem. Denn inzwischen testen auch einige niedergelassene Ärzte. „Ich bin sehr dankbar, dass die niedergelassenen Ärzte und das Klinikum eingesprungen sind und Tests durchgeführt haben. Zudem bin ich zufrieden, dass die Kassenärztliche Vereinigung die Kosten für die vom Arzt angewiesenen Tests übernimmt“, sagt Koch.

Dr. Martin Ebel, Vorsitzender des Bezirks Hersfeld-Rotenburg beim Hausärzteverband, spricht sich trotzdem weiterhin für ein Testzentrum im Kreis aus, denn bei Weitem nicht alle Ärzte testen und nicht mobilen Betroffenen sei es kaum zuzumuten, die nächsten Zentren in Alsfeld, Homberg, Kassel und Fulda aufzusuchen.

Das Gesundheitsamt hat über das Wochenende zehn neue positive Testergebnisse gemeldet. Damit summiert sich die Anzahl der nachgewiesenen Covid-19-Erkrankungen im Kreis auf 245. Aktuell erkrankt sind 40 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 19,0. Die Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen in einer Woche pro 100 000 Einwohner gemeldet worden sind. Liegt der Wert über 50, müssen neue Beschränkungen verhängt werden. In Quarantäne sind derzeit rund 250 Einwohner des Landkreises. Laut Kreis-Sprecherin Jasmin Krenz sind die derzeitigen Fälle auf den gesamten Landkreis verteilt. Genauere Angaben über die Infizierten macht der Landkreis nicht. Wichtig sei, möglichst auf Privatfeiern zu verzichten – denn die jüngsten Ansteckungen habe es fast alle innerhalb von Familien gegeben. Die zehn neuen Fälle vom Wochenende beziehen sich alle auf Personen, die bereits vor dem Testergebnis in Quarantäne waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.