Quote in Hersfeld-Rotenburg lag bei knapp 89 Prozent

Rettungswagen muss in zehn Minuten da sein: Frist nicht immer einhaltbar

Hersfeld-Rotenburg. Innerhalb von zehn Minuten soll ein Rettungswagen am Einsatzort sein – zumindest in neun von zehn Notfällen. So schreibt es das hessische Rettungsdienstgesetz vor.

Im Kreis Hersfeld-Rotenburg lag der sogenannte Hilfsfristerreichungsgrad im Jahr 2015 bei 88,46 Prozent, für 2016 liegen noch keine Zahlen vor.

In den meisten Landkreisen und kreisfreien Städten kann diese Frist nicht eingehalten werden. Deutlich unter der Vorgabe liegen zum Beispiel der Landkreis Waldeck-Frankenberg und der Vogelsbergkreis mit einer Quote unter 80 Prozent.

 „Im Regelfall funktioniert das System gut“, sind sich Hersfeld-Rotenburgs Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar und Elke Hildebrand, Sachbearbeiterin Rettungsdienst im Landratsamt, einig. „Wir sind dicht an 90 Prozent dran.“ Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist Auftraggeber des Rettungsdienstes, die Leistung erbringen die Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes. Kostenträger sind die Krankenkassen.

Neun Rettungswachen in Hersfeld-Rotenburg

Auch die DRK-Rettungsdienstleiter für Rotenburg und Hersfeld, Sebastian Hinske und Björn Wettlaufer, sehen keine grundsätzlichen Probleme. „In den vergangenen Jahren hat der Kreis diesbezüglich einiges getan“, berichtet Hinske. Der sogenannte Bereichsplan wird alle fünf Jahre überprüft. Nachgesteuert wurde etwa mit den im Jahr 2004 neu eröffneten Rettungswachen in Aua und Bebra. Neun Rettungswachen gibt es aktuell im Kreis sowie drei Standorte für Notarzteinsatzfahrzeuge. In Bad Hersfeld wird derzeit neu gebaut.

Kritik an dem neuen Standort übt Ludwigsaus Bürgermeister Thomas Baumann, der weitere Nachteile für seine Gemeinde fürchtet. „Wir werden den Betrieb weiter beobachten und notfalls klagen“, kündigt er an. Gründe für längere Anfahrten sind laut Dittmar und Hildebrand meist Baustellen oder die Witterung. Zudem ist die Zahl der Einsätze gestiegen, wobei sich die Quote kaum verändert hat.

Mehr lesen Sie in unserer gedruckten Ausgabe und im E-Paper.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.