Stau und Unfälle nach Schneefall vergangene Woche

Chaotische Rettungsgasse am Kirchheimer Dreieck: 13 Fahrern droht nun Fahrverbot

+
Schneefall: Am Kirchheimer Dreieck staute sich der Verkehr. Es gab auch einen Unfall.

Der Schneefall am vergangenen Mittwoch hatte den Verkehr am Kirchheimer Dreieck lahmgelegt. Nun droht 13 Fahrern ein Fahrverbot.

Nicht nur querstehende Lkw behinderten den Verkehr, es gab laut Polizei auch einige Verkehrsunfälle durch nicht angepasste Geschwindigkeit.

Im Rahmen eines Verkehrsunfalls auf der A 4 gegen 8 Uhr musste der Verkehr bei der Bergung eines Autos an einer gefährlichen Unfallstelle durch die Autobahnpolizei Bad Hersfeld zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld und Kirchheim schließlich voll gesperrt werden. 

Zur Überwachung der Rettungsgasse setzte die Autobahnpolizei einen Videostreifenwagen ein. Innerhalb eines kurzen Autobahnstückes von nur 1,5 Kilometern wurden dabei viele Verstöße hinsichtlich der Bildung einer Rettungsgasse festgestellt. Die Polizei spricht gar von einer "chaotischen Rettungsgasse".

Insgesamt erwartet 19 Fahrzeugführer nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, 13 davon droht ein Fahrverbot. Das teilte die Polizei jetzt mit. Es wurden Bußgeldverfahren in Höhe von circa 4000 Euro eingeleitet. (red/nm)

Schneefall legt Verkehr am Kirchheimer Dreieck lahm

Quelle: Hersfelder Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.