Arbeitskreis für Musik

Neustart bei den Bad Hersfelder Opern-Freunden

+
Oper in der Stiftsruine, Don Giovanni 2012

Nach der Ära Siegfried Heinrich wollen sich der Arbeitskreis für Musik und der Verein Musische Bildungsstätte neu sortieren und weiter Musik machen.

Mit einem letzten Dirigat im Dezember ist beim Arbeitskreis für Musik in Bad Hersfeld (AfM) die Ära des langjährigen musikalischen Leiters Siegfried Heinrich zu Ende gegangen. Jetzt sucht der Verein, der als Träger der Oper in der Stiftsruine und der Bach-Tage auch überregional bekannt geworden ist, für Mitglieder und Choristen nach neuen Strukturen und einer Perspektive.

Ein erster Schritt soll nach Auskunft des 1. Vorsitzenden Dr. Ardawan Rastan bei der bevorstehenden Mitgliederversammlung am 22. Februar unternommen werden. Dann geht es um die Verschmelzung der beiden in vielen Punkten verbundenen Vereine AfM und Musische Bildungsstätte (MuBi) zu einem, dann geht es um eine Reduzierung des Vorstands und um einen denkbaren Verkauf der Immobilie „Martinsklause“, für die AfM und MuBi keine tragfähige Nutzung haben.

Prof. Dr. Ardawan Rastan,Vorsitzender des AfM

Vor allem geht es jedoch um das Signal, dass der AfM auch nach dem altersbedingten Rückzug von Siegfried Heinrich (85) weiter aktiv sein, den Chorgesang pflegen und Konzerte veranstalten wird.

„Es gibt ein paar ganz gute Ideen“, sagt Rastan, der die bislang in Bad Hersfeld, Marburg und Frankfurt von Heinrich regelmäßig betreuten Sängerinnen und Sänger künftig als Projektchor sieht, der das Repertoire punktuell einstudiert. Klar ist dabei, dass für diese Arbeit Dirigenten von außerhalb verpflichtet werden müssen. „Und die kosten Geld“, weiß Rastan.

Zwar hat die Veräußerung der Immobilie „Wildes Wässerchen“ in der Meisebacher Straße die Kasse zwischenzeitlich aufgefüllt, doch ist der Verein finanziell nicht auf Rosen gebettet. „Wir müssen schon hingucken“, sagt der Vorsitzende.

Zu den inhaltlichen Überlegungen des AfM gehören auch eine denkbare Zusammenarbeit mit der Kantorei sowie der Wunsch einer wie auch immer gearteten Verbindung zu den Bad Hersfelder Festspielen. Auftritte in der Stiftsruine wären für die AfM-Choristen nach wie vor eine besondere Motivation.

Kontakt: Arbeitskreis für Musik. Nachtigallenstraße 7, Bad Hersfeld, Telefon 06621/50670. Foto: Karl Schönholtz/AR

Von Karl Schönholtz

Quelle: Hersfelder Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.