Schwerer Lkw-Unfall auf der A7

Sattelzug krachte in die Mittelschutzplanke

Schwerer Lkw-Unfall auf der A7 zwischen Hattenbacher Dreieck und Kirchheim. Ein Lkw liegt auf der Seite. Feuerwehrleute sind im Einsatz.
+
Schwerer Lkw-Unfall auf der A7 zwischen Hattenbacher Dreieck und Kirchheim. Ein Lkw liegt auf der Seite. Feuerwehrleute sind im Einsatz.

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Sattelzügen ist es am Mittwochmorgen gegen 7.10 Uhr auf der A7 zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Kirchheim in Fahrtrichtung Norden gekommen.

Niederaula - Der 50-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus Rumänien bremste sein Fahrzeug im Gefällstück derart stark ab, dass der Sattelauflieger ausbrach. Der traf einen mit Mais beladenen Sattelzug auf dem zweiten Fahrstreifen, der von einem 45-Jährigen aus dem Landkreis Nordsachsen gesteuert wurde, und schob ihn über den linken Fahrstreifen hinweg in die Betonschutzwand. Teile der Ladung verteilten sich im Mittelstreifen der Autobahn.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Niederaula sicherte die Unfallstelle und beseitigte umherliegende Trümmerteile. Die Autobahnmeisterei Hönebach sperrte für die Bergungsmaßnahmen den linken und mittleren Fahrstreifen. Teilweise wurde auch der rechts Fahrstreifen sowie der Standstreifen in die Sperrung mit einbezogen, über die ansonsten der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt wurde. Es kam zu erheblichen Behinderungen.

Schwerer Lkw-Unfall auf der A7 zwischen Hattenbacher Dreieck und Kirchheim. Ein Lkw liegt auf der Seite. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Auch weitere Verkehrsteilnehmer waren nach Angaben der Polizei nicht in den Unfall involviert. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen und Einrichtungen der Autobahn wird derzeit auf 62.000 Euro geschätzt.. Als Unfallursache wird nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Fehler bei der Fahrzeugbedienung angenommen. Die Bergungsmaßnahmen dauerten bis zum Mittag. .(yk/zac)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.