Drei Jahre Vorbereitungszeit - Eigenes Projektbüro

Hersfelder Magistrat schlägt Bewerbung für Hessentag 2019 vor

+
Der Magistrat der Stadt Hersfeld - hier beim Lullusfest - schlägt vor, sich für den Hessentag 2019 zu bewerben.

Bad Hersfeld. Auch der Magistrat der Stadt Bad Hersfeld setzt sich nun für eine Bewerbung für den Hessentag 2019 ein.

Die Stadtverordnetenversammlung hatte im Sommer den Magistrat damit beauftragt, vor der Bewerbung als Hessentagsstadt bestimmte Fragen zu klären. Insbesondere ging es darum, welche Infrastrukturvorhaben vom Land Hessen förderungswürdig wären und ob die in Bad Hersfeld vorhandenen Veranstaltungsflächen den Ansprüchen genügen. Auch welche sonstigen Zuschüsse zu erwarten sind und ob die Stadtverwaltung die Organisation dieser Großveranstaltung bewältigen könnte, wollten die Stadtpolitiker wissen.

Die Themen hat der Magistrat mit Bürgermeister Thomas Fehling an der Spitze nun in nicht-öffentlicher Sitzung diskutiert - und ist zu dem Ergebnis gekommen: Ja, eine Bewerbung macht Sinn!

Der richtige Zeitpunkt wäre wohl das Jahr 2019. Zum einen sei eine dreijährige Vorbereitungszeit notwendig, um eine saubere Projektplanung und die Umsetzung des Hessentages gewährleisten zu können. Immerhin müsste ein eigenes Projektbüro mit mehreren Personen eingerichtet werden, die sich in Vollzeit der Planung und Durchführung des Hessentages widmen müssten. Zum zweiten stehen nach 2019 stünden laut Aussage des Projektbeauftragten der Landesregierung deutlich weniger oder gar keine Fördermittel mehr für die Ausrichterkommune zur Verfügung. Eine Finanzierung wäre deutlich schwieriger.

Derzeit sind vonseiten des Landes für den Hessentag 2019 ein Investitionszuschuss von 6,5 Millionen Euro sowie ein Betriebskostenzuschuss von 2 Millionen Euro verfügbar.

Nachdem der Magistrat das Thema nun politisch auf die Reise gebracht hat, werden sich die städtischen Ausschüsse und die Stadtverordnetenversammlung mit der Entscheidung befassen. Eine Entscheidung wäre frühestens in der Stadtverordnetenversammlung am 17. Dezember 2015 möglich. Im nächsten Jahr ist dann die Landeregierung am Zuge, den Hessentags-Ort für 2019 auszuwählen. (red/nm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.