Viele Ideen für 2019 und Bad Hersfeld

Hessentagskirche: Himmelszelt und Kabarett

Bad Hersfeld. Noch läuft der Hessentag in Korbach mit der Klangkirche als Gemeinschaftsprojekt der Evangelischen Kirche von KurhessenWaldeck und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie der Diakonie Hessen. Doch auch für das Landesfest 2019 in Bad Hersfeld haben die Kirchenvertreter schon zahlreiche Ideen, wie Imke Leipold berichtet.

Die Pfarrerin ist Hessentagsbeauftragte der Kirche für Bad Hersfeld – offiziell mit einer Viertelstelle ab 1. August, doch hinter den Kulissen wird längst überlegt und geplant.

ImkeLeipold

„Die Hessentagkirche ist fester Bestandteil des Hessentags und immer eine Mottokirche“, erklärt Leipold. In Korbach ist es nun die Klangkirche, in der die Besucher biblische Geschichten als Hörspiele im Surround-Sound neu entdecken und erleben können. Am Freitag übernimmt auch Leipold dort eine Schicht als Betreuerin.

Konzept wird entwickelt

In Bad Hersfeld könnte das Motto einen Bezug zu Pfingsten haben, da das christliche Hochfest in die Zeit des Hessentags vom 7. bis 16. Juni 2019 fällt. Ideen haben Leipold und ihre Kollegen wahrlich genug, nun wird es darum gehen, ein Konzept zu entwickeln und verschiedene Angebote und Orte in Einklang zu bringen, denn auch die Stadtkirche soll natürlich für größere Veranstaltungen genutzt werden.

Daneben wird ein Projekt das sogenannte Himmelszelt sein, das auf der Wiese neben der Stiftsruine in Richtung Kantine aufgebaut werden soll. Das weiße Zeltdach, das laut Leipold ein äußerst interessanter Bau ist und „wunderbar neben die Ruine passt“, war vom Bad Hersfelder Architekturbüro Dorbritz für die Landesgartenschau 2015 in Schmalkalden entworfen worden. Die Wiese gehöre ohnehin der Kirche, und die Kirche wird auch für den durchaus aufwändigen Aufbau aufkommen, erklärt Imke Leipold. Stattfinden könnten im Himmelszelt zum Beispiel Gebete oder kleinere musikalische Einlagen.

Einen weiteren Programmpunkt, den die Kirchenvertreter bereits im Kopf habe, ist das „Pfarrerkabarett“ mit Pfarrern aus dem Landkreis. „Wir haben schließlich einige Kollegen, die sich daran beteiligen können und wollen, etwa Pfarrer Michael Zehender aus Obergeis und Pfarrer Thorsten Waap aus Heringen“, verrät Leipold schmunzelnd. Eventuell wird zudem ein Musical neu aufgelegt, als ziemlich sicher gilt eine Orgel-Reihe mit Stadtkirchenkantor Sebastian Bethge. Für alle Aktionen rund um die Hessentagskirche 2019 werden übrigens noch Helfer gesucht, ruft Leipold zum Mitmachen auf.

Von Nadine Maaz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.