HKZ-Verkauf: Entscheidung bis Ende Januar

Hersfeld-Rotenburg. Der Verkauf des Herz- und Kreislaufzentrums Rotenburg (HKZ) könnte im Januar endlich beschlossen werden. Ende des Monats sollen die Kommanditisten der Muttergesellschaft Pergola zu einer Versammlung geladen werden.

Das kündigte der Kreistagsvorsitzende Horst Hannich (SPD) während der Sitzung am Montag an. Er wird den Kreistag deshalb zu einer Sondersitzung am 21. Januar einladen, in der es ausschließlich um dieses Thema gehen soll.

Wie berichtet, bieten das Klinikum Bad Hersfeld, das zu 100 Prozent dem Landkreis gehört, und der private Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum AG um die Spezialklinik. Der Kreistag muss womöglich Sicherheiten für den Kauf beschließen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.