Erstmals unter 6000 Straftaten im Landkreis

Bad Hersfeld. Die Zahl der angezeigten Straftaten hat im Jahr 2014 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg erstmals seit der Datenerfassung im Jahre 1993 die 6000-er Marke unterschritten.

Das weist die neue Kriminalstatistik für das Polizeipräsidium Osthessen aus, die am Donnerstag von Polizeipräsident Alfons Hoff, Kriminaldirektor Klaus Wittich und dem kommissarischen Leiter der Kripo in Bad Hersfeld, Erster Kriminalhauptkommissar Dieter Röbig, vorgestellt wurde.

Im Bereich der Polizeidirektion Bad Hersfeld wurden exakt 5883 Delikte registriert. Das waren 467 weniger als im Jahr 2013. Insgesamt 3681 Straftaten wurden von den Beamten aufgeklärt. Dabei wurden 2756 Tatverdächtige ermittelt. (rey)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.