Mehrere Interessenten für Ex-Bundeswehrgelände in Sontra – Areal steht leer, ist aber nicht verwahrlost

Husarenkaserne zum Jahresende verkauft

Obwohl die Husarenkaserne seit über drei Jahren verwaist ist, ist sie weitestgehend gut in Schuss. Foto: nh

Sontra/Nentershausen. In die Verkaufsbemühungen für das Gelände der ehemaligen Husarenkaserne in Sontra scheint Bewegung zu kommen. Nach Informationen unserer Zeitung ist ein Käufer gefunden. Bis Ende des Jahres soll das Areal verkauft sein. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) bestätigte diesen Zeitraum, wollte aber noch keine Details verraten.

Vor vier Jahren wurde das Panzeraufklärungsbataillon in Sontra nach dem Stationierungskonzept von 2004 endgültig geschlossen. Seit September 2008 steht die Liegenschaft leer, wird nicht genutzt. Das Kasernengelände wurde bereits als Gewerbefläche ausgewiesen. Ein Bebauungsplan liegt nocht nicht vor. Die Bima kümmert sich im Auftrag der Bundesregierung um die Vermarktung der Immobilie. Bisher hatten die Verwalter keine Erfolge vorzuweisen. Deshalb hatte der Interkommunale Zweckverband von Herleshausen, Nentershausen und Sontra sich zwischenzeitlich bemüht, selbst die Vermarktung zu übernehmen. Dazu hätte der Zweckverband das Gelände kaufen müssen. Kosten von bis zu acht Millionen Euro standen für die drei Kommunen im Raum, die sie hätten schultern müssen, auch wenn das 25 Hektar große Grundstück weiterverkauft worden wäre.

Die Verbandsversammlung hatte im Februar den Kauf abgelehnt. Seitdem war die Bima wieder für die Vermarktung verantwortlich. Ende August endete das Bieterverfahren für die Husarenkaserne. Mehrere Kaufinteressenten haben sich nach Informationen unserer Zeitung daraufhin gemeldet. Sie konnten für das gesamte Areal oder aber auch Teilflächen bieten. Wer den Zuschlag bekommen hat, bleibt unklar.

Im August eröffnete auf der gegenüberliegenden Seite die neue Moto-Cross-Strecke des MSC Breitau-Waldkappel. Standortverwaltung und Soldatenheim wurden bereits vor über zwei Jahren verkauft. (ts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.