6331 Personen waren 2015 auf Hilfe angewiesen

Immer mehr Menschen im Landkreis brauchen Pflege

+

Hersfeld-Rotenburg. Die Pflegebedürftigkeit im Landkreis Hersfeld-Rotenburg nimmt zu – das geht aus Erhebungen des Hessischen Statistischen Landesamtes hervor.

Waren es 2009 noch 5333 Pflegebedürftige im Kreis, stieg die Zahl bis 2015 kontinuierlich auf 6331. „Aufgrund des neuen Pflegestärkungsgesetzes ist davon auszugehen, dass die Zahlen weiter ansteigen“, sagt Jürgen Giersberg, Fachdienstleiter Senioren des Landkreises.

Geht es um den Anteil der Menschen über 65 in Hessen, lag der Kreis Hersfeld-Rotenburg 2015 auf Platz drei: 23,4 Prozent der Bürger waren älter als 65. Nur im Werra-Meißner-Kreis (25,2 Prozent) und im Landkreis Kassel (24,2 Prozent) war der Anteil älterer Menschen höher.

Da die Menschen immer älter werden, steigt auch der Anteil der Pflegebedürftigen. Im Landkreis gibt es laut Giersberg 19 Pflegeeinrichtungen mit 1573 Plätzen. Die restlichen Pflegebedürftigen werden von den 18 ambulanten Diensten oder privat versorgt. „Wie viele Menschen privat gepflegt werden, ist schwer zu beziffern“, berichtet Giersberg. Die Barmer-Krankenkasse schätzt den Wert der ambulanten Pflege auf 70,3 Prozent. Diejenigen, die beim Landkreis Interesse an einer privaten Pflegekraft äußern, verweise man an die Bundesagentur für Arbeit.

2013 hatte der Landkreis Hersfeld-Rotenburg, nach dem Werra-Meißner-Kreis, die meisten Pflegebedürftigen hessenweit. Das geht aus Erhebungen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor.

Neben der Pflege gebe es verschiedene Formen der Generationenhilfe: In 14 Gemeinden des Kreises helfe man älteren Menschen mit Fahrdiensten, Nachbarschaftshilfen, Seniorentreffen und ähnlichem. „Hinzu kommen niedrigschwellige Betreuungsangebote, also die Betreuung von Demenzkranken und Behinderten“, so Giersberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.