Polizei sucht Betroffene

Immer wieder in den Gegenverkehr: Autofahrer aus Wildeck war in Schlangenlinien unterwegs

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Immer wieder in den Gegenverkehr geraten ist ein offenbar unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer aus Wildeck, der unter anderem auf der B27 und der B83 unterwegs war.

Wildeck/Rotenburg - Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Wildeck ist laut Polizei am Mittwochabend gegen 19 Uhr durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen.

Der junge Mann war mit seinem BMW von Rotenburg aus über die B 83, die B 27 und die L 3251 in Richtung Wildeck unterwegs. Dabei geriet er mehrmals in den Gegenverkehr und entgegenkommende Verkehrsteilnehmer mussten ausweichen.

Eine Streife der Polizeistation Rotenburg traf den Fahrer und seinen BMW schließlich in Wildeck-Obersuhl an und kontrollierte den 20-Jährigen. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln.

Verkehrsteilnehmer, die durch den entgegenkommenden BMW gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Rotenburg unter der Telefonnummer 06623/9370 in Verbindung zu setzen. (red/nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.